Angriff in der Schwangerschaft - Blaues Auge

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das wird sich nicht so leicht beantworten lassen.

Erstens müsste man wissen wie schwer die Schädigung war. Zweitens welche Begebenheiten diesem Vorfall vorausgegangen sind. Drittens was die Rechtsprechung in vergleichbaren Fällen urteilt.

Aber wenn ich einfach mal schätzen soll: Wenn er Ihnen in einer gänzlich nicht nachvollziehbaren Weise und in feindlicher Gesinnung diese Verletzungen zugefügt hat (die seelischen Probleme eingerechnet, die Ihnen daraus entstanden haben mögen), würde ich Ihnen 700 € zusprechen. Wenn es wirklich große, langbleibende Flecken waren vielleicht 1000 €. Wenn Sie gar dauerhafte Narben davongetragen haben bis zu 2000 €. Das ist so meine laienhafte Schätzung.

Ich mache das an einem Urteil fest, den ich mal mitbekommen habe. Da hat ein Junge dem anderen mit einer Flasche ins Gesicht geschlagen, ungerechtfertigter- und unentschuldigterweise. Dieser hat eine große Narbe davongetragen. Der Geschädigte hat etwa 5000 € bekommen.

  1. Wie gesagt zwei blaue Flecken.
  2. Er hat meinem Kollegen (älterer kränklicher Mann) geschlagen, weil er ihn rausschmeißen wollte, weil der Kunde ihn mit einem Snickers beworfenn hat. Die Bankkarte des Kunden ging nicht u er hat daher keine Zigaretten erhalten. Mein Kollege fiel sogar durch den Schlag hin. Ich stand dem Kunden in seiner Flucht wohl im Weg.

Tut es denn nichts zur Sache, dass ich schwanger war???

@sandykuecken

Entschuldige bitte, dass ich damals nicht mehr geantwortet habe. Wie ist die Sache ausgegangen? Konntest du den Typen anzeigen?

Das kommt darauf an, wie lange Du arbeitsunfähig warst oder ob es zu bleibenden Schäden gekommen ist. Bei zwei unerheblichen Hämatomen sowie einem mächtigen Schrecken würde ich persönlich etwa 120 Euro für angemessen erachten.

Und die Tatsache , dass ich schwanger war?

Was möchtest Du wissen?