Angebot vom Dachdecker: 56.- € Lohn pro Stunde - ist da wohl noch Verhandlungsspielraum nach unten drin?

4 Antworten

Der Stundenlohn eines Handwerkers ist keine Verhandlungsbasis, sondern ein entsprechend kalkulierter Wert. Und die 56 Euro sind ein normaler Stundensatz für einen Dachdecker. Die Arbeit auf dem Dach ist anspruchsvoll und mit Risiken behaftet, erfordert Sorgfalt und eine gewisse Fachkenntnis. Warum soll ein Handwerksfachbetrieb für seine Leistung denn nicht angemessen entlohnt werden? Gute Arbeit kostet eben gutes Geld, kaum verständlich, was es da noch zu verhandeln gibt.

Vielleicht solltest du dich nach einem Fachbetrieb in Weißrussland oder Georgien umsehen. Ob sich das mit den Reisekosten allerdings rechnet, müsstest du selbst kalkulieren. Und im Falle einer Reklamation könnte sich das auch als diffizil erweisen.

Jede größere Stadt hat doch ihren osteuropäischen Arbeiterstrich, bei dem der FS bestimmt sehr glücklich wird.

Ich halte 56 € pro Stunde für völlig normal und garantiert nicht überteuert.

Aber wahrscheinlich gehörst du zu den Menschen, die tatsächlich glauben, dass so ein Mitarbeiter auch die 56 € ausbezahlt bekommt und noch nie irgendetwas von Lohnzusatzkosten und Gemeinkosten gehört hat.

Nächste Frage des FS dürfte sein, ob er sich besser Leder oder Alcantara für seinen neuen Wagen bestellt ...

@Majorie22

Interessant, wie Majorie hier ihre Zeit und Laune verschwendet.

GuteFrage.net hat nichts mit Hass und Häme zu tun. Das kannst Du woanders lassen - hier nicht.

Schade, dass ich nur 2 Hände habe ... und damit nur 2 Mittelfinger zum zeigen.

Was möchtest Du wissen?