Androhung einer Anzeige

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ist voll legitim, ist keine drohung

eine drohung ist nur, wenn ich dir was androhe, was illegal ist, zb hauen, stechen, schiessen, anzünden etc

wenn du morgen nicht arbeiten kommst, entlasse ich dich, kann ich dir auch vollkommen legal "androhen"

DIe Drohung mit einer Strafanzeige kann unter Umständen eine strafbare Nötigung darstellen.

So viel unwissende hier...

das Androhen einer Anzeige kann unter bestimmten Umständen als Nötigung ausgelegt werden und ist dann sehr wohl strafbar!

z.B. wenn ich keine Straftat begangen habe oder vorhabe zu begehen und die Drohung nur dazu dient mich von etwas abzuhalten IST es Nötigung!

welchen Straftatbestand sollte das erfüllen und warum bekommst du solche Androhungen?Vielleicht mal das eigene Verhalten überprüfen und meist ist dann Ruhe.Naja und wenn du nichts gemacht hast,dann kann es eh egal sein ob dir einer droht oder nicht.

Ich bekomme sie nicht. Habe das nur am Rande von Bekannten mitbekommen und habe mir dann diese Frage gestellt.

@nicknuck

oki...dann biste ja doch brav ;-)

Wenn jemand dir mit einer Anzeige droht, dann ist das keine Straftat und auch keine Bedrohung!

Das mit den Drohungen ist so ne Sache! Ich würde das eher als Hinweis sehen! z.B. Wenn du das machst, zeig ich dich an". Sprich, du weist ihn darauf hin, dass du ihn Anzeigst, wenn er das tut (Anzeigen ist in dem Sinne keine Gewaltandrohung). Wenn du jetzt jemanden sagst, dass du ihm eine verpasst, wenn er etwas macht, dann siehts schon anders aus, da das eine Gewaltandrohung ist..

Ich hab auch mal gehört, dass wenn man Sagt:1. Du kannst mich mal am "Häämm" lecken, milder bestraft wird, als: 2. Leck mich am "Häämm", (Punkt 1. soll als Angebot gesehen, und Punkt 2 als Aufforderung gesehen werden..) Naja ehrlich gesagt blick ich da auch nicht so recht durch.

Les am Besten mal im StGB: http://dejure.org/gesetze/StGB/241.html

Was möchtest Du wissen?