andauerernde Anrufe vom Arbeitgeber in der Krankschreibung

5 Antworten

Wenn du weißt, wann du voraussichtlich wieder arbeiten wirst, dann kannst du das deinem Betrieb ja sagen. Es gehört zu den Pflichten eines Arbeitnehmers, dem Betrieb eine Arbeitsunfähigkeit und die voraussichtliche Dauer mitzuteilen. Mehr musst du nicht tun, und mehr will man ja offenbar nicht von dir. Man darf dich natürlich nicht drängen, wieder zur Arbeit zu kommen. Man darf nur höflich fragen, wie lange man nicht mir dir rechnen kann.

Wenn solche Gerüchte im Umlauf sind dann solltest Du dich dazu äussern,und der Arbeitgeber muss doch im Voraus planen und muss auserdem wissen wer ihm zur Verfügung steht,und Du tust Dir keinen Gefallen damit es zu ignorieren,rufe den Arbeitgeber an und sage ihm was Sache ist!

Anrufen und sagen das es dir noch nicht gut geht.Ich weiss ja nicht was du hast,aber für eine Firma sind langzeit Kranke nicht so toll,weil sie ,wie in deinem Fall,die Pläne machen müssen damit die Schichten abgedeckt sind.Wenn dann mehrere ausfallen ruft man schon mal an und erkundigt sich ob man nicht doch fähig wäre zu arbeiten.

Sage ganz einfach, dass Du bis zum Termin xy eine Krankmeldung abgegeben hast. Bis zu diesem Termin bist Du krankheitsbedingt nicht einplanbar. Was nach diesem Termin ist, kannst Du jetzt ohne Rücksprache mit dem behandelnden Arzt (noch) nicht sagen.

2 Anrufe innerhalb von 4 Wochen sind doch nich andauernd.....

ob ich am Wochenende arbeiten komme

anscheinend endet ja deine Krankmeldung am Freitag, da ist es doch legitim, das sie wissen wollen, ob mit dir zu rechnen ist.

ruf zurück und antworte wahrheitsgemäß - wirst du dich weiter krank schreiben lassen, oder nicht?

Was möchtest Du wissen?