Anbieter Erfahrungen bei vermögenswirksamen Leistungen

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Gespart werden in der Regel 40 € pro Monat. Dieser Betrag wird entweder ganz oder teilweise vom AG bezahlt. Laufzeit 7 Jahre; Beitragszahlung 6 Jahre: Bereits nach 6 Jahren kann wieder ein neuer Vertrag begonnen werden. Wer sich für Aktienfonds entscheidet, erhält staatliche Förderung in Form der Arbeitnehmersparzulage. Bedingung: Voraussetzung ist, dass das zu versteuernde Jahreseinkommen maximal 20.000 Euro für Ledige und 40.000 Euro für Verheiratete beträgt. Auf die VL-Sparraten in einen Aktienfondssparplan der Staat eine Arbeitnehmersparzulage in Höhe von 20 Prozent der jährlichen VL-Einzahlungen bis zu maximal 400 Euro. Dies bringt eine Förderung von 80 Euro im Jahr vom Staat. Ich würde immer einen Aktienfonds bevorzugen allerdings nicht die Fonds von der Hausbank..

Vielen Dank für die Antwort und für die aus meiner Sicht erste wirkliche Empfehlung... wie risikoreich sind den Aktienfonds und gibt es eine spezielle Bank/Versicherung, die Sie mir empfehlen würden?

Vielen Dank für Ihre Hilfe.

@Stef1503

Aktienfonds beinhalten Aktien. Diese können schwanken und damit auch die Fonds. Das sollte man wissen. Aber sollten sich die Fonds nach unten bewegen, kann man sie so lange halten, bis sie wieder oben sind.

  • Fonds kauft man bei Fondsgesellschaften oder Fondsplattformen. Es gibt viele Finanzanlagenvermittler, die wirklich gute Fonds haben.
  • Banken verkaufen meist nur die Fonds ihrer Tochtergesellschaften. Da würde ich von abraten.
  • Versicherungen verkaufen Versicherungen und keine Fonds.

"Ich habe ein Angebot erhalten, welches mir eine Rendite von 3,75 % ermöglicht. Erfahrungsgemäß, habe ich aber schon gehört, dass es deutlich höhere Renditen bei Bausparverträgen geben soll."

Bei einem Bausparvertrag? Bei der Zinslage. Kannst ud ja dankbar sein wenn du 1% Guthabenszins kriegst. Die 3,75% beziehen sich eher auf den Finanzierungszins...Du kannst die vermögenswirksamen Leistungen aber aufteilen auf nen Bausparer und auf Fondsparen, das ist kein Thema.

Ich habe ein Angebot erhalten, welches mir eine Rendite von 3,75 % ermöglicht.

Was heißt ermöglicht? Was für eine Anlageform ist das? Ein Aktienfonds?

habe ich aber schon gehört, dass es deutlich höhere Renditen bei Bausparverträgen geben soll.

Nur in deinen Träumen mein sehr junger Finanz-Padawan. Bei festverzinslichen Anlagen mit kurzer oder mittelfristiger Laufzeit eine Bruttorendite von mehr als 1,5% zu bekommen ist beinahe unmöglich. Schau dir den Markt doch mal an.

Ich würde mich echt freuen, wenn ihr mir mal von euren Erfahrungen berichtet, vielleicht habt ihr ja selbst VWL...

Nein hab ich nicht, weil ich nirgendwo angestellt bin. Aber ich vermittle manchmal Produkte in dem Bereich.

Was ist möglicherweise bester Anbieter bei Bausparverträgen, zu welcher Rendite und gibt es evtl. Möglichkeit sowohl VWL über einen Bausparv. zu sparen und trotzdem ein zusätzliches Fondssparen zu nutzen?

Was genau möchtest du denn tun mit den VL? Wie lange kannst du af das Geld verzichten? Ist dir Sicherheit oder Rendite wichtiger?

Hi Kevin,

vielen Dank für deine Antwort... Das Angebot ist ein Aktienfonds, darüberhinaus gibt es Angebote für Bausparverträge und Investmentfonds.

Ich hab das ja nur gehört dass es höhere Renditen geben soll, was angesichts der aktuellen Zinslage natürlich unmöglich ist... ich wollte dahingehend mich ''absichern''...

Ziel mit VL ist es später einen ''Mini-Anteil'' auf Eigenheim zur Verfügung zu haben... Sicherheit und Rendite sollten sich einigermaßen die Waage halten... Wobei Sicherheit an erster Stelle stehen sollte.

Hast du da eine Idee?

@Stef1503

Ich würde auf einen Aktienfonds setzen, die Auswahl ist hier aber recht groß und nicht alle sind geeignet für ein VL-Investment.

@kevin1905

Aber Aktienfonds sind doch relativ risikoreich...?!

@kevin1905

Aber Aktienfonds sind doch relativ risikoreich...?!

@Stef1503

Das kommt auf den Fonds und die darin zugrundegelegten Aktien an.

Wenn dir das zu kritisch ist, tut es auch ein Mischfonds in dem auch konservativere Werte enthalten sind.

Jetzt wäre noch interessant wie hoch dein zu versteuerndes Einkommen ist (relevant für die Arbeitnehmersparzulage).

Arbeitest du schon?

Eine Rendite von 3,75% war einmal. Ansonsten bekommst du Arbeinehmersparzulage und oft auch Zuschüsse vom Arbeitgeber. Lohnt also immer noch.

des glaubst du ??? das du 3,75 % momentan bekommst , das ist ein TRAUM!!! der will nur schnell ein Vertrag abschließen und sonst nix mache ein ganz normaller Bausparvertrag mit VL und Wohnungsbauprämie abschließen und Fertig Achtung du must bei Ende den Nachweis erbringen was mit dem Geld gemacht wurde sonst musst du Wohnungsbau Prämie zurück zahlen ans Finanzamt

Was möchtest Du wissen?