An wen muß ich mich wenden, wenn mein Mann keinen Trennungsunterhalt bezahlen kann?

4 Antworten

Hallo, ich bin auch in der Trennung, mein Mann zahlt weder für seine zwei kleinen Kinder, noch für mich. Ich bin direkt nachdem ich das Konto gesperrt bekam zum Jobcenter. Das hat mir die Anwältin auch gesagt. Ich schilderte die Situation u. beantragte für uns drei erstmal Hartz 4 und Unterhaltsvorschuss beim Jugendamt. Dann bekam ich auch recht schnell Bescheid u. ich bekomme jetzt vorerst Leistungen. Ich unterschrieb eine Abtretung, dass ich Zahlungen, die er evtl. dann doch noch nachträglich leistet, sofort melde und dem Jobcenter das vorgelegte Geld zurück gebe. Ist ja auch klar. Man ist auch verpflichtet, sich sofort einen Anwalt zu nehmen, der dann für die Ämter und für einen selbst versucht, den Unterhalt einzutreiben. Ich lebe seit April getrennt, aber ziehe auch erst demnächst um. Ich musste mir erst die passende Wohnung suchen. Wenn du noch bei deinem Mann lebst, musst du wahrscheinlich schildern, wie euer Z ( usammenleben aussieht. Also, ihr müsst "von Tisch und Bett" getrennt sein, es darf nicht gemeinsam gewirtschaftet werden. Jeder muss für sich selbst aufkommen. Du musst ein eigenes Konto eröffnen. Gehe am besten zum Jobcenter ( so schnell wie möglich, denn der Eingang des Antrages zählt). Für einen Rechtsanwalt ( es sei denn, du hast Einkommen oder Vermögen) bekommst du auf dem Amtsgericht einen Berechtigungsschein. Dann kannst du einen Anwalt deiner Wahl nehmen. Wenn es dann zum Prozess kommt, musst du Prozesskostenhilfe beantragen. Das sagt dir aber der Anwalt. Viel Erfolg!!

Das würde ein Gang zum Jobcenter. Du wirst Sozialgeld/ ALG2 beantragen müssen.

Aber bist du sicher? Lass das mal von deinem Anwalt überprüfen....

Wenn er Dir keinen Unterhalt leisten kann, dann hast Du Anspruch auf Hartz IV. Weitere Sozialleistungen gibt es nicht, die für Dich in Frage kämen.

Wende dich bitte an das Amt, du wirst ALG II (Hartz IV) beantragen müssen.

Was möchtest Du wissen?