An wen führt der Arbeitgeber die Lohnsteuer, den Solidaritätszuschlag und die Kirchensteuer ab?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es ist EINE Zahlung an das Finanzamt bzw. deren Finanzkasse.

falsch

@BenniXYZ

Was ist daran falsch?

Ja, der Staat hat mit den Landeskirchen einen Vertrag, dass er die Steuern für die Kirchen berechnet, eintreibt und an die Kirchen weiterleitet.

Lohnsteuer und Kirchensteuer geht zum Finanzamt, SV Beiträge an die Krankenkasse, Unfallbeiträge zur Berufsgenossenschaft und Beiträge für 450€Jobs gehen an die Minijob Zentrale.

Da ist es genau erläutert. https://www.lohn-info.de/abgabenfluss.html

Nach Beiträgen zur Sozialversicherung wurde nicht gefragt.

Alles ans Finanzamt.

Was möchtest Du wissen?