Amtsgericht Verhandlung Erregung öffentlichen Ärgernisses nicht öffentlich machen?

4 Antworten

Auf Peinlichkeit nimmt das Gericht keine Rücksicht. Nur wenn Jugendliche betroffen sind, wird die Öffentlichkeit ausgeschlossen.

Es ist ja gerade ein Grundsatz des Rechtsstaates, dass Gerichtsverfahren öffentlich sind.

ist die Frage ob er schwul ist erlaubt?

@87Thomas

Der Richter kann fragen was er will. Wenn das zur Wahrheitsfindung dient, ist auch diese Frage erlaubt. (vielleicht anders ausgedrückt)

@DerHans

man darf aber selber entscheiden ob man will das andere wissen das man schwul ist oder nicht

@87Thomas

Dann darf man aber sich auch nicht in der Öffentlichkeit entblößen. Tut man das doch, wird man sich schon den Fragen stellen müssen.

@DerHans

dann wäre die Verhandlung ja schlimmer als die Strafe

@87Thomas

Wieso? Du hast doch die Öffentlichkeit gesucht

@DerHans

witzig das ist was anderes vor zwei Männer

Der Anwalt des Beklagten kann eine nichtöffentliche Sitzung beantragen. Ob die Begründung ausreicht, entscheidet der Vorsitzende.

wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit das da andere hingehen?

@87Thomas

Die Lokalpresse wird höchstwahrscheinlich im Zuschauerraum sitzen und zwei Tage später einen kurzen Artikel dazu veröffentlichen.

@Hanimilk

das ist doch nicht ernst gemeint oder

@87Thomas

Je nachdem, wie fleißig die Presse bei dir im Ort ist: Ja, das ist ernst.
Kauf dir doch mal die lokale Zeitung und les nach, wie viel dort berichtet wird. Die Presse bei mir berichtet sehr viel aus dem Sitzungssaal. Je "krasser" die Geschichte, desto ausführlicher.

@Hanimilk

aber es darf doch nicht geschrieben werden das ich schwul bin??

@87Thomas

Wenn es in der Sitzung nicht zur Sprache kommt, dann nicht.
Wenn schon, dann doch.
Und bevor du wieder einen jammernden Kommentar hier drunter schreibst: Das ist Pressefreiheit und das ist ein Rechtsstaat.
Werde erwachsen und übernimm Verantwortung für dein Handeln.

@Hanimilk

dann spricht sich das aber rum?? wieso ist das erlaubt??

@87Thomas

Weil es öffentlich bekannt wurde.

@soissesnunmal

lächerlich es würden nur zwei männer wissen

@87Thomas

Ich meinte, vor Gericht wurde es in einer öffentlichen Verhandlung bekannt.

@soissesnunmal

von mir aus würden es aber nur zwei Männer wissen

Ob jemand schwul ist oder hetero, wird in der Verhandlung eh keine Rolle spielen.

Wie alt ist der Angeklagte denn?

31

@87Thomas

Dann sollte er allmählich zu seiner Homosexualität stehen und sich dazu nicht so viele Sorgen machen. Im Grunde ist das für den Ausgang der Verhandlung uninteressant.

Er hat ja auch kein Poblem damit, Leute mit seinem Penis zu belästigen...

@Bitterkraut

Wenn die Opfer minderjährig waren, wir nicht öffentlich verhandelt. Auf die Befindlichkeiten des erwachsenen Täters wird eher keine Rücksicht genommen, warum auch.

@Bitterkraut

ich habe das nur vor zwei Männer gemacht die älter sind als ich. und das ich schwul bin ist intim

@87Thomas

Dann hättest du ja im Knast reichlich Freunde.

@DerHans

lustig

@87Thomas

Wer hat denn damit angefangen?

@DerHans

ich nicht

@87Thomas
 und das ich schwul bin ist intim

Das wird auch niemanden interessieren, niemand wird dich danach fragen. Aber Mancher wird es sich denken, Hetero-Exhbitioisten packen eher vor Frauen aus.

Hast du denn schon einen Verhandlungstermin? Es kommt ja eher ein Strafbefehl in Frage, wenn du nicht vorbestaft bist. Dann gibts gar keine Verhandlung.

0

@Bitterkraut

ja habe ich. kann man das irgendwie beantragen das es keine Verhandlung gibt?

@Bitterkraut

wieso ist dann eine Verhandlung und kein Strafbefehl

@87Thomas

Weil der Staatsanwalt Anklage erhoben hat, statt einen Strafbefehl zu beantragen. Das kann er sich aussuchen. Warum er sich für die Anklage entschieden hat, kann nur er dir sagen.

@Bitterkraut

wird mein Name erwähnt wenn da Zuschauer sind

Was möchtest Du wissen?