Amt bezahlt meine Nachzahlung?

5 Antworten

Die Stromkosten bezahlt das JC garantiert nicht. Habt ihr denn keine Abschläge monatlich gezahlt? Allein eine Nachzahlung in dieser Höhe entspräche ca. 4.600 KWh!

Woher sollte dieser Verbrauch rühren? Habt ihr elektrisch geheizt?

Bittet den Versorger um Teilzahlung, Kredit bekommt ihr vermutlich keinen.

Schaut mal nach der Ursache des exorbitanten Stromverbrauches.

Ein kleines Gewächshaus mit am laufen? Wie kommt man denn auf einen so hohen Stromverbrauch? Wenn die Rechnung korrekt ist, seid ihr da ganz alleine dafür verantwortlich.

ich wohne im 3 WG

Dann würde Dir das JC, soweit Du im Leistungsbezug bist, maximal für ein Drittel der geforderten Nachzahlung - sprich 460 Euro - ein Darlehen gewähren.

  • Wieviel kWh sollt ihr denn insgesamt während des Abrechnungszeitraums verbraucht haben?
  • Welcher Durchschnitt kalendertäglich?
  • Habt ihr dezentrale Warmeassererwärmingt - Durchlauferhitzer ?

Ansonsten - müsst Ihr eine Ratenzahlung mit dem Versorger vereinbaren - niemand wird Euch das Geld für diese Nachzahlung schenken - außer Ihr habt spendable Eltern.

Das Amt zahlt nicht eure Stromschulden. Ihr könnte mit dem Stromanbieter eine Ratenzahlung vereinbaren.

Also wenn ihr vom Amt Geld bekommt dann könnt ihr ein Darlehen beantragen aber das wird nicht bei schulden gewährt. Nur wenn der Stromversorger damit droht euren Strom abzustellen dann wird er gewährt.

Aber wie kann man es schaffen über 1000€ Strom nachzahlen zu müssen ?

Prepaid Stromzähler, trotz Prepaid Rechnung Über Nachzahlung?!

Hallo,

habe wie immer ein Problem, und zwar haben wir, meine Mutter und ich, vor etwa 8 Monaten einen Prepaid Stromzähler aufgebrummt bekommen.

Strom wird zuerst zur abtragung von Schulden mit je 1,00 Euro je Killowatt Stunde berechnet und nun seit 3 Monaten mit 0,35 Euro je Killowatt Stunde berechnet.

Ist das im vorraus bezahlte Gutahen verbraucht, geht einfach der Strom aus!

So nun ist es ja so wie in einer Telefonzelle oder auch im Supermarkt, ich bezahle im vorraus und bekomme meine Ware, d.h. Gesprächszeit, oder auch den Jogurt oder Milch, so ist jedenfalls das Normal, dachte ich.

Bis jetzt dachte ich das, bis vor kurzem eine Rechnung über Stromnachzahlungen ins Haus flatterte, worin die Lieben STadtwerke nun zu dem im Vorraus bezahlten und zum Teil nicht mal verbrauchtem Strom, noch eine Nachzahlung von über 265 Euro fordern!

Das kann doch wohl nicht war sein das ich im vorraus bezahlen muss und das sogar noch Teurer als das normal wäre, und im nachhinein nochmal zur Kasse gezwungen werde, um nochmal zu bezahlen.

Also ich sitze nichtsahnend zu hause und der Supermarkt schickt mir eine Rechnung über Nachzahlungen von Jogurt und Milch, Ähem, das kann doch nicht rechtens sein, oder gibt es wieder neue Gesetze die das für die Energieriesen erledigt?

Bin total aufgewühlt und auch, ich kann es kaum in worte fassen, wie ich mich gerade fühle, hab eine Sau Wut im Bauch, weil das ja nicht sein kann, das bei PREPAID im vorraus, wie nun angeblich neu, im nachhinein nachbezahlt werden muss.

Im vorraus für eine Hilfreiche Antwort wäre ich sehr Dankbar. LG Michael

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?