Amazon will eine Umsatzsteuer-Identifikationsnummer

5 Antworten

Ich habe diese Fragestellung über eine Google-Suche gefunden.

Ich war 2012 bis 2014 privater Verkäufer bei Amazon.

Ich habe nur wenige, gebrauchte Gegenstände verkauft, die ich loswerden wollte. Vielleicht 20 Stück. Alles mit wenig Wert. Meistens weit unter 100 Euro. Kein Powerseller oder dergleichen.

Ich bin nicht negativ aufgefallen, war ein verlässlicher Händler und habe nur positive Bewertungen kassiert.

Bei mir wollte Amazon 2013/2014 dann auch plötzlich eine Umsatzsteuer ID.

Ich bin mir nicht bewusst warum, und weiß auch nicht wie viele private Verkäufer davon betroffen sind. Gibt es bei Amazon nun keine privaten Händler mehr?

Wenn jemand mehr Informationen hat, bitte melden.

Jeder Mensch hat seit ein paar Jahren eine ID-Nummer, auch wenn immer noch die Steuernummer fürs Finanzamt interessant ist.

Amazon als Steuerhinterzieher ist wohl auf diesem Gebiet sachkundig.

Ab einem bestimmten Betrag, den ich jetzt nicht kenne, bei € 50,- unbedingt, bist Du verpflichtet Deine Steuernummer auf der Rechnung anzugeben. Die ID-Nummer, dei jeder Mensch schon bei der Geburt bekommt, soll einmal die Steuernummer ablösen.

das bedeutet, dass du deine Verkäufe bei deiner Steuererklärung angeben musst. Bekommst du beim Gewerbeamt

Beim Finanzamt!

wegen wenigen Euro??? Viell. 50 Euro im Jahr?

Dann hast du bei der Anmeldung irgendetwas missverstanden oder falsch angeklickt. Ich brauchte das auch nicht und ich verkaufe auch nur ab und zu ein Buch.

wann hast Du Dich denn angemeldet? Eine Freundin mit der ich gerade deswegen telefoniert hat meinte auch, bei Ihr wäre das garnicht gefragt worden ... komisch ... zahlst Du auch pro Verkauf 0,99 Euro + eine weitere anteilige Gebühr? Viell. bin ich auf einer Seite für die Profis gelandet?

@Regina3

Die Gebühr streift Amazon ein, die hat nichts mit den Steuern, die vom FA erhoben werden, zu tun.

@hoermirzu

o.k., so´weit kapiert ...

@hoermirzu

Es geht auch nicht um die Gebühren von Amazon! Es geht darum, dass der Verkauf von mehreren neuen Artikeln innerhalb eines bestimmten Zeitraumes als gewerblich (mit Gewinnabsicht) gilt und beim Finanzamt angemeldet werden muss.

So eine Steuernummer hat jeder registrierte Bürger in seinem Staat würde ich mal meinen. amazon benötigt diese Nummer um den Verkauf zu versteuern. Gesetzlich vorgeschrieben, oder willst du Steuern hinterziehen? :D

Nicht ganz richtig. Eine UMSATZ-SteuerID erhält nur, wer ein Gewerbe anmeldet. Das ist etwas Anderes als die allgemeine Steuernummer.

@Limearts

Eben, so sehe ich das auch - und wegen Büchern für noch 2-3 Euro das Stück brauche ich sicher kein Gewerbe anmelden, oder????

Natürlich möchte ich keine Steuern hinterziehen (zumal ich bald als Wohngeldempfänger sehr davon profitiere, es aber sicher noch Menschen gibt, die noch mehr in einer Notlage sind und für die ich eben einen Teil abgebe und das auch gerne tue, schließlich darf ich studieren, was auch mit von Steuern finanziert wird); aber es ist nicht die Steuernummer, die jeder Bürger in D für sein ganzes Leben erhalten hat. Die habe ich schon ausprobiert ...

Was möchtest Du wissen?