Amazon kein Geld gezahlt?

5 Antworten

Zunächst mal solltest du dir darüber im Klaren sein, dass man nur bestellen darf, wenn man das erforderliche Geld hat und eine ordnungsgemäße Bezahlung sichergestellt ist. Dagegen hast du verstoßen.

Die fehlgeschlagene Abbuchung verursacht Gebühren, die du bezahlen musst - zusätzlich zum Kaufpreis.
Amazon wird dir mitteilen, wieviel du bis wann bezahlen musst.
Halte dich unbedingt daran, sonst folgt Inkasso und dann wird's richtig teuer!

Zukünftig wirst du wahrscheinlich nur noch per Kreditkarten-Zahlung bestellen dürfen.
Amazon mag keine unzuverlässigen Kunden.

So schlimm ist das nun auch wieder nicht, das Amazon künftig nur noch Kreditkarten will. Amazon ist auch in dieser Hinsicht recht kundenfreundlich. Jeder kommt irgendwann mal in eine kleine Misere und da schaut auch Amazon mal mit einem Lächeln hinweg. Allzu oft sollte dies allerdings auch nicht passieren. Sonst wird Amazon garantiert auch mal eine Kreditkarte fordern. Zuvor wird aber erst einmal das wöchentliche Limit begrenzt. Je zuverlässiger sich der Kunde in der Zukunft dann zeigt, desto höher wird dann sein Limit wieder ausfallen. Ich schreibe da aus eigener Erfahrung, denn auch ich habe schon des öfteren mal nicht genug Geld auf dem Konto gehabt. Darum hab ich es mir jetzt angewöhnt, mein Amazon-Konto vorher zu füllen um mehr Reserven für größere Anschaffungen zu haben.

Amazone wird sich melden, die Einzugsermächtigung ist erloschen. Ob Amazone sich auf einen neue einlässt musste mit denen klären.

Wende Dich an amazon und bezahl so bald wie möglich per Überweisung.

Möglich, dass Du künftig nur noch mit Kreditkarte bezahlen kannst.

Schnellstens zusehen, dass Du den Rechnungsbeitrag überweist.

Danke für eure Antworten, ich habe das Geld überweisen und bisher ist nichts passiert, vielleicht drücken sie 2 Augen zu, da ich schon seit über 10 Jahren Kunde bin.

Normalerweise solltest du demnächst noch eine Zahlungsaufforderung über 3 EUR bekommen für die Rücklastschriftsgebühr.

Was möchtest Du wissen?