Amazon Iban und Bic?

3 Antworten

Amazon benötigt auch den vollständigen Namen des Kontoinhabers.

Ja, jeder deine IBAN hat, könnte zu Lasten deines Kontos Ware bestellen.

Nur würde der Übeltäter (normalerweise) über kurz oder lang erwischt.

Die BIC benötigt man zusätzlich nur für Auslandstransfers.

Es kommt mir komisch vor, dass amazon nur meine Iban und meinen Bic/Swift braucht um Geld von meinem Konto abzubuchen.

Das ist absolut okay und nennt sich Lastschriftverfahren. Wenn dir jemand unberechtigt etwas abbucht, sagst du nur der Bank Bescheid. Dann wird das Geld sofort zurückgebucht.

Mir stellt sich die Frage da ich gerade dabei bin etwas nach Amerika zu verkaufen und er meine Bankdaten für die Überweisung braucht (also um mir geld zu überweisen) 

Eine Auslandsüberweisung von den USA in den SEPA-Raum für einen Privatkäufer ist ziemlich aufwendig und eher ungewöhnlich. Würde hier darauf achten, dass das kein Betrug ist. 

Wenn er jetzt mein Iban und Bic/Swift bekommt könnte er ja auf amazon über mein Konto bestellen. Stimmt das?

Genau.

Um sich bei amazon einzuloggen, braucht er aber auch noch das Passwort.

@PatrickLassan

Um sich bei amazon einzuloggen, braucht er aber auch noch das Passwort.

Er bezieht sich wohl eher darauf, dass ich die Kontodaten bei irgendeinem Amazon-Konto angeben kann. Ich könnte ja jetzt deine Daten in meinem Konto angeben.

Mein Finanzamt gibt mir auch seine IBAN und BIC. Wenn ich damit Milliarden abbuchen könnte, hätte ich es schon getan und würde aus sonnigen Gefilden auf solche Fragen antworten.

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass es schon (erfolglose) Versuche gegeben hat, unberechtigte Abbuchungen von Konten von Finanzämtern vorzunehmen. Erfolglos deshalb, weil man einer derartigen Abbuchungen problemlos widersprechen kann.

Was möchtest Du wissen?