Am tag der zwangsräumung?

5 Antworten

Eine fristlose Kuendigung kann man zwar i.d.R. innerhalb von 2 Wochen nach Zustellung des Raeumungsbeschlusses durch vollstaendige Zahlung der Mietrueckstaende heilen (nicht aber auch eine ordentliche und fristgerechte Kuendigung!), eine Zwangsraeumung erfolgt aber normalerweise erst nach Ablauf der Zweiwochenfrist. Dann kriegt man auch eine fristlose Kuendigung nicht mehr durch Zahlung der Mietschulden vom Tisch..

Nein!

Den Mietrückstand und die Verfahrenskosten für die Zwangsräumung wird der Vermieter auf dem Rechtsweg einfordern.

Am Tag der Räunung werden Sie samt ihrer Habe zwangsweise ersatzlos aus der Wohnung geholt, sofern Sie bis dahin nicht freiwillig geräumt haben.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Nein. Wenn die Räumung von einem Gericht angeordnet wurde, ist es zu spät. Es sei denn, der/die Vermieter/in verzichtet auf die Räumung und nimmt die Klage zurück.

Dann müssten wohl aber mehr als die Mietrückstände fließen, da durch die Räumungsklage und den anberaumten Räumungstermin, ja auch wieder Extra-Kosten entstanden sind.

Nein, wenn ein Räumungsbescheid vorliegt, dann ist alles zu spät.

Es würde in der Kulanz des Vermieters liegen, den Räumungsbescheid verfallen zu lassen aber warum sollte er.

man darf es soweit nicht kommen lassen, dann noch die Mietschulden zahlen wollen - zu spät, verhindert nicht die Räumung, verringert nur deine Schulden.

Was möchtest Du wissen?