Altenpfleger Ausbildung = Berufsschule?

5 Antworten

Es ist bisher eine schulische Ausbildung gewesen, die an dne Pflegeschulen der Heime absolviert wurde. Du wirst lange Zeit aber praktisch auf Station/Wohnbereich arbeiten. Seit ein paar Jarhen wird auch Ausbildungsvergütung bezahlt.

Die Ausbildung ist unterteilt in einen schulischen Teil (2100 Stunden über 3 Jahre) und in einen praktischen Teil (2500 Stunden in 3 Jahren).

Wenn du dir die Mühe machst, und ein bisschen googelst, findest du eine ganze Menge über den Beruf des Altenpflegers. Es ist am besten, du schaust gleich nach der Altenpflegeschule in deiner Nähe, dann weißt du es ganz genau, wie es dort abläuft.

http://www.pflege-deutschland.de/altenpflege/ausbildung-altenpfleger-in.html

Beides, du hast theoretische und praktische Teile. Übrigens kannst du die Ausbildung zum Altenpfleger auch bei jedem guten großen Pflegedienst machen, da lernst du noch mehr. Und: Du solltest unbedingt vorher eine Woche Praktikum machen! Dann erfährst du, wie es läuft.

beides praktisch im Altenheim und theorie in der Berufschule 3 Jahre

Hallo Falkder2!

Ich glaube, das ist in jedem Bundesland unterschiedlich. Frag doch einfach mal bei der IHK bei dir vor Ort nach. Einfach bei Google "IHK + Wohnort" eingeben und du findest die passende. Die können dir vllt eher einen Tipp geben, wie das abläuft bzw an wen du dich wenden kannst.

Oder du fragst einfach in einem Altenheim in deiner Nähe nach. Die sind normalerweise sehr nett und hilfsbereit. Und die sind ja auch interessiert an neuen Arbeitnehmern. ;)

Ich finde es schön, dass es Leute gibt, die sich für diesen Beruf interessieren!

Freundliche Grüße! wewo

Was möchtest Du wissen?