Alte Autoversicherung verlangt Kaufvertrag vom neuen Wagen - rechtmäßig?

5 Antworten

Also ich gehe davon aus, das die Versicherung den Vertrag vom alten Fahrzeug möchte. Da du ja ansonsten nicht so einfach aus dem Versicherungsvertag raus kommst (nur zum Jahresende) will die Versicherung den Nachweis, das du das Fahrzeug nicht mehr hast. Und bei Privatverkauf sollte man auch einen Vertrag machen.

Das alte Fahrzeug ist stillgelegt und wird nicht verkauft. Wie gesagt, da ist ne größere Geschichte dahinter, falls du Zeit und Lust hast könnten wir uns ja auch gerne unterhalten drüber.

Also, die alte, also gibt es jetzt eine neue, und die wurde über den Verkauf des alten Fahrzeuges nicht informiert und soll wohl jetzt den SF-Rabatt rausrücken von einem nicht abgerechneten bzw. nicht gekündigten Vertrag und somit ist doch der Wunsch verständlich, wenn sich der Kunde schon so vertragswidrig verhält, oder?

Der Kaufvertrag, egal jetzt welcher, geht die Versicherung gar nichts an. Altes Auto wurde abgemeldet, neues Auto wurde angemeldet und bei anderer Versicherung versichert. Der alte Vertrag muss nun einfach abgerechnet werden. Das musst du aber der Versicherung schon mitteilen.

also meine versicherung wollte keinen kaufvertrag sehen, obwohl zwischen abmeldung des alten autos und kauf des neuen mehrere wochen lag.

.... aber hier geht es wohl um einen Versicherungswechsel (alte Vers.), oder?

Da würde ich erstmal die Versicherung fragen, wozu sie den Kaufvertrag benötigen und welches Recht sie meinen dazu zu haben.

Ich habe noch nie einen Kaufvertrag bei der Versicherung eingereicht bzw. vorgelegt.

Was möchtest Du wissen?