Altbau Kaufen und Renovieren?!?! Kostenrechnung etc.

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Letztendlich kann nur ein Fachmann vor Ort bei einer Besichtigung einschätzen, was für Kosten auf Dich zukommen. Die teuersten Posten werden wohl der Austausch morscher Hölzer sein.

Ansonsten, denke ich, kann man den Posten für neue Fenster sparen, sofern die Altfenster noch aufarbeitungswürdig sind. Das lohnt in jedem Falle, gerade, wenn man viel selber macht. Entlacken, ggf. entglasen und neues Glas einkitten und das ganze dann mit Leinöl-, bzw. Standölfarben streichen. Ölfarben lassen noch Feuchtetransporte zu, reißen nicht und blättern nicht ab. Damit ist das Holz sehr gut geschützt. Moderne Farben reißen relativ schnell, Wasser dringt ein und das Holz dahinter verfault.

Die Räume sollten mit viel Wärmestrahlung beheizt werden. Sämtliche Flächenheizungen bieten Wärmestrahlung an. Das Fachwerk wird wenn nötig von innen mittels Schilfrohrmatten in einem Lehmbett gedämmt. Darauf kommt dann sinnvollerweise die Wandheizung. Eventuell sind auch Heizleisten möglich. Der "normale" Heizkörper unter dem Fenster erzeugt bei weitem zu viel Warmluft und sorgt für Auffeuchtungen am Fachwerk.

Wärmestrahlung schützt Wandflächen vor Feuchtigkeit und das Fachwerk damit vor dem Auffeuchten. Wärmestrahlung schafft gleichmäßig warme Oberflächen, was die Raumluft beruhigt. Staub und Dreck sinken zu Boden und belasten die Atemluft nicht mehr. Da die Temperaturdifferenzen (oben warm/unten kühler) an der Fensterfuge der Motor für Luftaustausch und damit Wärmeverluste an der Fensterfuge sind, fällt dieser "Motor" beim Beheizen mit viel Wärmestrahlung weg. Wärmestrahlung wird auch schon zu 100% vom Einfachglas reflektiert. Das Austausch der Altfenster ist aus wirtschaftlichen und auch aus ästetischen Gründen nicht sinnvoll. Moderne Fenster haben breitere Rahmen und kleiner Glasflächen. Das verringert nochmals das Licht im Raum. Größere Fenster sind wegen dem Fachwerk oftmals nicht möglich.

Weitere Hilfe findest Du sicherlich im Forum bei fachwerk.de

Zu den Kosten kann man so nichts sagen, ohne die Immobilie gesehen zu haben. Nix gegen alte Häuser, aber Fachwerkhaus würde ich mir überlegen... Oft stehen diese Schinken unter Denkmalschutz und dann ist meist nix mit aussen isolieren und Öl und Gas werden nicht mehr billiger. Oft muss man auch die Holzständer mühevoll austauschen und das hört nie auf.

Das kann dir doch hier leider keiner ansatzweise beantworten. Wir wissen nichtmal wie viel Quadratmeter es sind oder die Deckenhöhe. Frei liegende Leitungen oder im Putz. Im Aufputz möglich oder müssen die bestehenden Wände dafür bearbeitet werden usw. Da lässt du dir besser 2-4 entsprechende Fachbetriebe oder wenigstens einen der sich mit Altbau Sanierungen auskennt kommen und die können dann was dazu sagen. Musst ja keinen Auftrag erteilen.

lass das mir der 3 Fach Verglassung .. dir sind nicht gut lieber gute 2 fach ..

Was möchtest Du wissen?