Als Mieter Recht auf Fliesen im Badezimmer?

5 Antworten

Wenn bei Mietbeginn Laminat verlegt war (was sicher nicht sinnvoll ist), hast du keinen Anspruch auf Änderung. Wenn allerdings das Laminat infolge des vertragsgemäßen Gebrauches abgenutzt oder sein Zustand sich allgemein verschlechtert hat, hast du Anspruch auf Wiederherstellung des vertragsgemäßen Zustandes. Das auf Kosten des Vermieters.

Wenn du Fliesen möchtest, kann das mit dem Vermieter vereinbart werden. Das wäre vermutlich eine Modernisierung die zu einer Mieterhöhung führen kann. Verpflichtet wäre der Vermieter dazu allerdings m. W. nicht.

Du kannst mit dem Vermieter vereinbaren, daß er damit einverstanden ist, das Laminat gegen Fliesen auszutauschen, die Kosten müßtest Du sicher selbst tragen, wenn das Laminat in so weit noch in Ordnung ist. Ist es allerdings nach 18 Jahren normal abgenutzt und verlangt nach Erneuerung, könntest Du darauf bestehen, daß das Bad insofern erneuert wird vom Vermieter.

Ist das Laminat abgenutzt, weil nach 18 Jahren überall aufgequollen, wo es irgendwann mal nass wurde, habt Ihr Anspruch auf neues Laminat, aber nicht auf Fliesen.

Übrigens: Wir haben es satt, in Bädern einer Mietwohnung Fliesen zu verlegen. Immer wenn was hartes runterfällt, z. B. Zahnputzglas, Klobürstentasse aus Porzellan, Parfüm-Flacons usw. kann was von den Fliesen absplittern und immer sagen die Mieter "schlechte Qualität", dafür können wir nichts.

Also verlegen wir jetzt nur noch Vinylböden, die eigens für Nassräume gemacht sind. Die halten das aus. Sie halten auch Nässe aus und wenn sie wirklich mal abgenutzt sind, lassen sie sich ganz leicht austauschen. Sprecht doch mal mit dem Vermieter darüber.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – In diesen Bereichen selbst seit langer Zeit tätig.

Die Wohnung wurde in diesem Zustand angemietet, daher hat der Mieter auch keinen Anspruch auf einen anderen Bodenbelag.

Wenn der Vermieter nicht bereit ist, Fliesen verlegen zu lassen, kann man evtl. mit ihm vereinbaren, das selbst zu tun. Dann aber unbedingt schriftlich das Einverständnis des Vermieters einholen.

Nein, dieses Recht habt ihr nicht.

Ihr könnt höchstens den Vermieter fragen, ob ihr Fliesen legen dürft und vielleicht beteiligt sich der Vermieter sogar daran.

Was möchtest Du wissen?