Als Kind (14) den Nachnamen des Stiefvaters annehmen?

2 Antworten

Das hat nix mit Adoption zu tun. Ich wurde damals beim Standesamt gefragt, ob Ich den Namen auch annehmen will. Hätte er dann eingetragen und gut wärs gewesen...

Du musst nicht adoptiert werden, das ist ausgemachter Blödsinn.

Als Stiefkind kannst du bei der Hochzeit einfach durch Einbenennung den neuen Namen erhalten (das beantragt ihr zu dritt beim Standesamt). Dein Vater muss zustimmen, da du seinen Namen trägst.

ABER: Du behältst diesen Namen dann auf ewig (solange du nicht selbst heiratest und deswegen einen anderen Namen annimmst). Die Einbenennung kann NICHT rückgängig gemacht werden. Auch dann nicht, wenn sich deine Mutter wieder scheiden lassen sollte und ihren Mädchennamen wieder annimmt ...

Was möchtest Du wissen?