Als Heimkind in eine eigene Wohnung ziehen?

2 Antworten

Da er noch minderjährig ist,wird das ohne dem Jugendamt ja wohl kaum über die Bühne gegangen sein,sollte also etwas nicht rechtmäßig gewesen sein,dann hätte sich das Jugendamt schon eingemischt !

Kindergeld steht dann nicht ihm zu,dass wird an das Heim gehen und er wird ein angemessenes Taschengeld bekommen.

Eine eigene Wohnung / Unterkunft wird er erst bekommen,wenn er z.B.eine Ausbildung aufnehmen würde,die eine eigene Unterkunft begründen könnte,weil das Pendeln unzumutbar wäre oder aber er dann volljährig ist und aus dem Heim raus muss.

Dein Freund sollte mal zum Jugendamt gehen und mit denen darüber reden, dass er in seiner Heimatstadt in ein Heim möchte. Eine eigene Wohnung wird ihm sicher nicht finanziert werden. Wozu auch?

Was möchtest Du wissen?