Als Beruftstätiger in Uni einschreiben, um Semesterticket zu nutzen?

5 Antworten

Wenn du fest eingestellt bist, bist du für den Staat 'Angestellter' bzw. 'Arbeitnehmer'. Mit der Immatrikulation an einer Hochschule änderst du diesen Status in 'Student', ausser du machst das Studium ÜBER den Arbeitgeber oder als Abendstudium.

Ob es rechtlich gesehen direkte Folgen hat kann ich nicht sagen, nur dass du auf jeden fall nach spätestens 3 Semestern ohne nachweis Exmatrikuliert werden kannst (Uniabhängig)

Wenn du fest eingestellt bist, bist du für den Staat 'Angestellter' bzw. 'Arbeitnehmer'. Mit der Immatrikulation an einer Hochschule änderst du diesen Status in 'Student', ausser du machst das Studium ÜBER den Arbeitgeber oder als Abendstudium

nicht korrekt.

man kann auch student sein und arbeitnehmer... (man muss sich nur entscheiden, was man hauptberuflich ist-- immer das was mehr als 20 studnen die woche einnimmt... )

es gibt ja auch genug studenten, die wirklich studieren und aber nebenbei mehr als 20 stunden arbeiten müssen.. damit sind sie dann per Definition nur nur Teilzeitstudenten und Vollzeitarbeitnehmer.. damit dürfen sie nicht mehr in die studentenkranken/renten versicherung..

man kann aber arbeitnehmer UND student sein,.. nur eben nicht beides Hauptberuflich (da man sich eben nicht zweiteilen kann)

@comedyla

ok danke. kanntes aus meiner studentenzeit anders :)

Man kann sich nicht mehr einfach Enschreiben, man muss sich bewerben und wenn man schon eine Ausbildung abgeschlossen hat ist es nicht so einfach einen Platz zu bekommen. Wenn du nach einem Semester keine Leistungen nachweisen kannst, wirst du exmatrikuliert.

eine abgeschlossene ausbildung interessiert/stört niemanden beim einschreiben. anders wäre es bei einem bereits abgeschlossenen studium

er will auch in einen zulassungsfreien studiengang (keine bewerbung, sofort einschreibung).

man muss auch nicht jedes semester leistungen nachwiesen..

ist die antwort jetzt ernst gemeint? da ist ja nix bei richtig

@comedyla

hallo, ich möchte mich auch in eine uni einschreiben wegen des tickets.. meine frage ist welches studium an einer uni im ruhrgebiet könnte ich beginnen und möglichst lange dort eingeschrieben sein ohne anwesenheitspflicht oder nachweise die mich exmatrikulieren? ich hoffe das du mir vielleicht weiterhelfen kannst.

Ich finde das ehrlich gesagt eine moralisch sehr verwerfliches Vorhaben, genau dies war der Grund, warum vor ein paar Jahren die Studiengebühren eingeführt wurden. An sich müsste das funktionieren, wenn du die Prüfungen nicht bestehst fliegst du halt wieder raus..und wenn du das immer wieder probierst fällt das irgendwann auf. Ob das in der Form strafbar ist weiß ich jedoch nicht, da ich bisher von niemandem gehört habe der so etwas macht

strafbar ist es nicht. man kann auch student sein und arbeitnehmer... (man muss sich nur entscheiden, was man hauptberuflich ist-- immer das was mehr als 20 studnen die woche einnimmt... )

es gibt ja auch genug studenten, die wirklich studieren und aber nebenbei mehr als 20 stunden arbeiten müssen.. damit sind sie dann per Definition nur nur Teilzeitstudenten und Vollzeitarbeitnehmer..

also rechtlich ist das okay... Solange keine Studentenversicherung genutzt wird o.ä. ist es kein Betrug

@comedyla

Rechtlich ja...und du hast ja recht...aber der fragende will das ja offenbar nur machen um geld zu sparen...und hat kein interesse daran wissen zu erlangen

Tun viele... bisher hatte noch niemand Probleme.

ob es rechtlich okay ist oder eher ein schlupfloch.. weiß ich nicht.. .

du könntest eben exmatrikuliert werden, wenn du die Fortschrittskontrolle nicht bestehst ;-)

Da bist Du nicht der Einzige der so etwas macht ;-)

Von Schwierigkeiten oder Problemen habe ich noch nichts gehört..

Was möchtest Du wissen?