Allianz-Lebensversicherung kündigen?

5 Antworten

Ich würde es einmal bei Rückabwicklung24 probieren. 98% der Versicherungen die zwischen 95 und 2007 abgeschlossen wurden sind, lassen sich rückabwickeln. Der Vermögensvorteil ist enorm gegenüber Kündigung.

Jupp kann ich bestätigen. Hab mit diesem Anbieter auch nur gute Erfahrungen gemacht.

Hallo Nevanakeks,

du schreibst, dass du überlegst deinen bestehenden Vertrag aufzulösen. Eine Kündigung einer Lebensversicherung ist fast immer mit finanziellen Nachteilen verbunden und sollte deshalb immer gut überlegt sein.

Besteht den ein aktueller Geldbedarf der deine Entscheidung beeinflusst? Falls nein, würde ich versuchen solche alten Versicherungen so lange wie möglich zu behalten um mir möglichst lange die guten Konditionen zu sichern. Eine Kündigung einer privaten Altersvorsorge sollte immer möglich sein, warum aber auf die Vorteile verzichten solange du nicht weißt, wie du den Rückkaufswert verwenden möchtest. Beivielen Angeboten zur Rente und Rentenversicherung sowie zu Lebensversicherungenbieten wir unseren Kunden die Möglichkeit an, Geld innerhalb der Laufzeit ausdem Vertrag zu entnehmen.

Wenn du die Lebensversicherung vor 2005 bei der Allianz abgeschlossen hast, gilt das sogenannte "alte Steuerrecht". DieAuszahlung des Kapitals nach Ablauf der Lebensversicherung bzw. desRückkaufswertes bei Kündigung ist steuerfrei, wenn folgende Voraussetzungenerfüllt sind:
1. Der Versicherungsvertrag muss vor 2005 abgeschlossen worden sein
2. Bei der Auszahlung muss Ihre Lebensversicherung bereits eine tatsächlicheLaufzeit über mindestens 12 Jahre haben
3. Die Beiträge müssen mindestens für 5 Jahre gezahlt worden sein, bzw. mussbei Vertragsabschluss eine Zahlungsdauer der Beiträge über mindestens 5 Jahrenvereinbart worden sein.

Wenn dein Vertrag die oben genannten Kriterien nicht erfüllt, erfolgt dieBesteuerung der positiven Erträge (Gewinne) wie folgt
1. 25 Prozent Abgeltungssteuer
2. 5,5 Prozent Solidaritätszuschlag
3. ggf. Kirchensteuer

Es wird oft gefragt, was genau mit positiven Erträgen gemeint ist. Gerneerkläre ich es anhand eines stark vereinfachten Rechenbeispiels:
Insgesamt gezahlte Beiträge: 1.000,00 EUR
Rückkaufswert zum Kündigungstermin: 1.500,00 EUR
Positive Erträge: 500,00 EUR

Die Versteuerung schlüsselt sich in obigem Beispiel wie folgt auf

Versteuerung: 500,00 EUR X 25 % (Abgeltungssteuer) = 125,00 EUR
125,00 EUR x 5,5 % (Solidaritätszuschlag) = 6,88 EUR
ggf. 125,00 EUR x 8 % (Kirchensteuer) = 10,00 EUR
Steuerpflicht insgesamt 141,88 EUR

Übrigens: Sozialabgaben werden bei einer privaten Altersvorsorge, die du dir  auf deinen Namen auszahlen lässt nicht fällig. Die Steuerpflicht istbei der privaten Altersvorsorge mit der Abgeltungssteuer erledigt

Doch welcher Betrag kommt bei einer Kündigung zur Auszahlung?

Beieiner Lebensversicherung ist die garantierte Versicherungsleistung zu einem festgelegtenZeitpunkt abgeschlossen, zu dem das Geld zur Auszahlung kommt. Zusätzlich kannbei deiner Lebensversicherung zum Beispiel ein Todesfallschutz oder eineAbsicherung bei Berufsunfähigkeit mit eingeschlossen worden sein.

Je nach Tarif werden die Beiträge nicht nur für den Erlebensfall, sondern auchfür den Todesfall und die Berufsunfähigkeit aufgeteilt. Das kann dazu führen,dass die eingezahlten Beiträge nicht in voller Höhe für den Rückkaufswertberücksichtigt werden.

Zusätzlich werden von den eingezahlten Beiträgen die Abschluss- undVertriebskosten abgerechnet. Daher haben Versicherungen gerade in den erstenJahren gegenüber den eingezahlten Beiträgen einen geringeren Rückkaufswert.

Zum Rückkaufswert kommen dann noch die Überschussbeteiligung und dieBeteiligung an den Bewertungsreserven. Diese setzen sich zusammen aus
- einem für das aktuelle Jahr festgelegter Sockelbetrag und
- einem variablen Betrag

Der variable Betrag ist von der laufenden Entwicklung am Kapitalmarkt abhängig.Da wir die künftige Kapitalmarktentwicklung noch nicht kennen, ist der variableBetrag in unserer Berechnung nicht enthalten. Er wird erst bei Fälligkeit derjeweiligen Leistung ermittelt.

Wann ist eine Kündigung möglich?

Eine Kündigung ("Rückkauf") kann jederzeit zum Ende der laufenden Versicherungsperiode, meist also zum Monatsende, erfolgen. Wenn du den Beitrag jährlich bezahlt, dann ist die Kündigung meist zum nächsten Jahreszahltermin möglich.

Ich hoffe meine Informationen helfen dir weiter.

Viele Grüße,
Christina vom Allianz Hilft Team

 

 

Das kommt darauf an, um was für eine Versicherung es sich handelt und wie lange sie schon läuft. Eine Kündigung ist jedoch immer der teuerste Weg, um zu einer notwendigen Liquidität zu gelangen. Die meisten Menschen tun diesen ungünstigeren Schritt nämlich aus dem Grund über Geldmittel verfügen zu müssen. Klären Sie im Vorfeld mit der Versicherung ab, ob sie die Versicherung über einen bestimmten Betrag beleihen können. Das hat den Vorteil, dass steuerfreie Leistungen eventuell erhalten bleiben. Geld haben, kommt nämlich von Geld behalten!!!! Eine elegantere Möglichkeit und einen höheren Erlös, gibt es auch bei dem Verkauf einer LV (Lebensversicherung). Hier wird man an den Ablaufüberschüssen in der Zukunft bereits heute beteilig und es gibt auf jeden Fall mehr, als bei der Auszahlung der aktuellen Rückkaufswerte. Wenn dazu nähere Fragen bestehen, stetzen Sie sich gern zu diesem Thema nochmal mit mir in Verbindung.

Beste GRüße

Eine Kündigung lohnt sich nicht mehr. Häufig bekommt man weniger wieder als man eingezahlt hat. Besser gleich eine Rückabwicklung durchführen.

Weiß gar nicht wie da jemand überhaupt noch zu raten kann.

Was möchtest Du wissen?