Alles rund ums Pferd leasen

2 Antworten

Beim Pferde "leasen" oder wie ich es nenne : "Pferd zur Verfügung" stellen, kannst du das Pferd in einen anderen Stall stellen, wenn es mit dem Besitzer abgesprochen ist. Allerdings musst du auch Stallkosten, Schmied, Tierarzt und Futter bezahlen. 

Also ein Leasingpferd braucht genauso viel Zeit und Geld wie ein "eigenes" Pferd, nur der Kaufpreis entfällt.

Lg 

Hm, so ist das also :/ Ja meine Eltern meinten das Pferd zu kaufen wäre kein Ding nur die Kosten...so ein Mist aber auch :( Und wenn es im Stall der Besitzer bleibt? Muss man die Stallmiete dann auch bezahlen?

@Lenia1306

Also soweit ich weiß ja. Vielleicht gibt es da auch Einzelfälle, denke aber eher nicht.

@knuddeel

Hm, okey. danke für deine Antwort !

Ein Pferd zu leasen ist teurer als es zu kaufen denn, du musst dem Rechtmässigem Besitzer einen Monatlichen Beitrag zahlen. Zwar entfällt der Kaufpreis allerdings kommen monatlich noch 50-200€ je nach Pferd und Besitzer zur regulären Stallmiete und drum und dran dazu.

Was möchtest Du wissen?