Alleinerziehende Mutter mit Tochter Umzug ....?

5 Antworten

Zieh in die Nähe deiner Familie. Dem amt gegenüber kannst du ja argumentieren, dass du hoffst, eine Halbtagsstelle zu finden und dein Kind durch die Familie betreuen zu lassen.

würde ich gar nicht machen dann sagen die du sollst da erstmal was finden und dann kannste umziehen ..

@Lucy432

Dann kann Melly immer noch mit der familiären Unterstützung argumentieren. Wie soll sie etwas finden (in einer anderen Stadt), wenn sie sich gleichzeitig allein um eine Zweijährige kümmern muss?

hallo so leid es mir für dich tut aber da wirst du sehr schlechte karten haben was dass bezahlen deines umzuges betrifft ich kenne das aus eigener Erfahrung in der Familie als ein Neffe von mir wegen Studium weiter weg iehen wollte der musste sogar fragen ob er am ort wohnen darf und da ist ziemlich viel ärger aufgelaufen denn er kam vom bund und hätte laut gesetz bis 25 jahre zu hause wohnen bleiben müssen aber dass währ sehr teuer gekommen denn jeden tag etwa 40 euro Fahrtkosten und dann die zeiten der Vorlesungen ich sag mal so da hätte bei einer politzeikontrolle fer Fahrschein gereicht Ämter haben sich im allgemeinen zickig wenn es darum geht irgendwas zu bezahlen wenn du Aussicht auf einen Job am Wohnort deiner Eltern hättest oder die Betreuung deines kindes und somit ein Job gesichert währ hättest du etwas bessere chancen am besten du erkundigst dich mal auf dem amt aber viel Hoffnung mache ich dir nicht

Die Zustimmung zum Umzug muss erteilt werden, wenn er erforderlich ist. Und bei einer Paartrennung liegt die Notwendigkeit vor. Ist eine andere Situation ;)

Am einfachsten dein Amt fragen. Die verlangen ja auch von dir wen du mal arbeitslos bist das du wegen der Arbeit umziehst wen sie dir was in einem anderem Bundesland anbieten. Was sie aber sehr selten machen ;-) Soweit ich weiß darfst du umziehen blos deine Wohnung darf halt nicht teurer sein usw...

hi also du musst erstmal mit dein amt reden dann musste in der neuen stadt ne wohnung finden eine mietbescheinigung ausfüllen lassen und zum Amt dieser Stadt gehen . Wenn die jetzt sagen die Kosten sind angemessen müssen die dir was schriftliches geben . Damit gehst du dann wieder zu deinem Amt und die müssen dir dann ne umzugsgenehmigung geben . Damit du keine probleme bekommst wäre es gut wenn du keine umzugskosten beantragst sonst stellen die sich meist quer lg

Super danke für die Antwort !

@melly116

kein ding hab das auch schon durchgemacht :) ist etwas umständlich aber so sind doch unsere Ämter :)

ich weiß das man wenn man Umziehen möchte nur geht wenn man eine Arbeit hat>

Da bist du falsch informiert. Die Zustimmung zum Umzug ist zu erteilen , wenn der Umzug erforderlich ist... und das ist nicht nur bei der Aufnahme eines Jobs der Fall. -> siehe VirtualSelfs Antwort: http://www.gutefrage.net/frage/alg2-umzugsbegruendung

Was möchtest Du wissen?