Alleine im Mietvertrag?

2 Antworten

Wenn dein Ex nicht im Mietvertrag steht, hat er keinerlei Rechte an der Wohnung. Deshalb kannst du ihn rechtlich gesehen von heute auf morgen vor die Tür setzen.

Setze ihm eine Frist von 2 Wochen für den Auszug - das entspricht in etwa der Kündigungsfrist für ein möbliertes Zimmer (§ 573 c Abs. 3 BGB) und dürfte m. E. angemessen sein.

Danach wechsle einfach die Schlösser zur Wohnung aus, hebe das alte auf und bau es bei Auszug wieder ein.

Du brauchst ihn nicht abzumelden, wirf ihn einfach raus. Die Meldepflicht liegt dann bei deinem Ex - d.h. er ist für die Ummeldung zuständig.

Ich hab ihn mal nicht rein genommen  dann ist es eskaliert musste die polizei rufen und die polizei hat gesaht die können nix machen da er da angemeldet ist :(

@Selin1239

Geh zu einem Rechtsanwalt und lass Dich genau beraten, ob die Vorgehensweise der Polizei überhaupt rechtlich in Ordnung ist.

Bevor Ende 2015 das Meldegesetz geändert wurde, konnte man sich eigentlich überall anmelden. Die Angabe einer Adresse hat im Prinzip genügt. Es kann also nicht sein, dass die Meldeadresse der Polizei die Handhabe gibt, jemand in eine Wohnung "einzuweisen".

Wenn Du nachweisen kannst, dass Du alleinige Mieterin bist und allein alles bezahlst, kann die Polizei sehr wohl was machen. Die sind faul und fanden es bequemer, sich hinter der Meldung zu ducken und so den Fall für sie zu beenden.

Was möchtest Du wissen?