Alle 2 Jahre Führerschein prüfung wiederholen...

Support

Liebe/r silonia,

gutefrage.net ist eine Ratgeberplattform.

Obige Frage ist sicher interessant, um einen Rat scheint es Dir aber nicht zu gehen, oder?

Ich möchte Dich bitten dies bei Deinen kommenden Fragen zu beachten.

Wenn Dich die Meinung der Community interessiert, kannst Du solche Fragen gerne im Forum unter www.gutefrage.net/forum unter der Kategorie "Community" stellen.

Danke für Dein Verständnis und viele Grüße,

Tim vom gutefrage.net-Support

5 Antworten

Davon halte ich vor allem aus dem Grunde nichts, weil so eine Prüfung ja nicht gerade billig ist. In der Fahrschule lernt man ja, daß man sich selbst ständig auf den Laufenden halten soll über neue Verkehrsregeln und auch seine Fahrtüchtigkeit sicherstellen. Da braucht man nicht alle paar Jahre erneut zur Prüfung zu gehen.

In Finnland dürfen Fahranfänger 2 Jahre lang nur max. 8o km/ h fahren und müssen am Fahrzeug einen Aufkleber "8o" anbringen. Eine ähnliche Methode würde ich auch hier begrüßen. Alle zwei Jahre zur Prüfunh für alle Autofahrer fände ich übertrieben. Aber für diejenigen, die schon einmal einen Unfall verursacht haben, wäre eine solche Maßnahemn sinnvoll.

in Deutschland wäre das sicher nicht praktisch. Ich merke ja schon auf der Autobahn, daß Autofahrer hinter mir die Kriese kriegen, wenn ich mal 80 fahre, weil es icht schneller erlaubt ist. Selbst LKW-Fahrer, die sowieso nicht schneller fahren dürfen, blenden dann auf und überholen mich irgendwann entnervt. Aber ich mache es ja richtig. Fahre genau das was erlaubt ist (also Tachonadel knapp drüber) und bin ganz rechts. Wenn nun aber bei mir schon die anderen Verkehrsteilnehmer so fluchen, wie wird es dann sein, wenn es auf einmal alle Fahranfänger generell so machen müssen, selbst wenn es ansich keine Geschwindigkeitsbegrenzung gibt?

@DerTroll

Deswegen habe ich ja ÄHNLICH geschrieben. Deutschland ist verkehrsmäßig nicht mit Finnland vergleichbar. Aber 100 oder 110 für FAHRANFÄNGER würde ich gut finden als maximale Gechwindigkeit.

Das glaube ich nicht. Und es wäre auch mit zu vielen Kosten verbunden. Oder würdest du in so kurzen Abständen die Kosten immer übernehmen wollen. Ich denke so ab 65/70 Jahre wäre es vielleicht alle 2 - 3 Jahre angebracht.

Das könnte ich mir auch vorstellen. DH

Also generell alle zwei, drei Jahre fänd ich übertrieben. Ich wäre dafür, dass man alle paar Jahre den Sehtest und den Erste-Hilfe-Kursus wiederholen muss und dass man eventuell ab einem bestimmten Alter, 70 oder so, regelmäßig seine Fahrtüchtigkeit prüfen lassen muss.

DH. Erste Hlfe Kurs hab ich vergessen. Das wäre schon sehr gut.

Ab einem bestimmten Alter wäre sowas durchaus sinnvoll, weil sich nicht jeder Fahrer richtig einschätzen kann. Ob es dadurch aber wirklich weniger Raser gäbe, wage ich mal zu bezweifeln. Viele können sich "benehmen" wenn sie unter Beobachtung stehen und sobald sie wieder alleine sind, geben sie Gas wie vorher.

Was möchtest Du wissen?