ALG2-Empfänger & Einnahmen durch Honorar (Medizinstudien)

5 Antworten

Dann begeht er Sozialbetrug, wenn er das nicht meldet.

Es ist schon richtig dass er das melden muss.Da es sich hierbei aber um eine Aufwandsentschädigung als Proband handelt darf dein Onkel dieses Geld behalten und es darf nicht auf sein ALG angerechnet werden. Denn er nimmt ja auch ein gewisses Risiko auf sich .Man kann es also auch als schmerzensgeld sehen.

Dann begeht er Betrug und bekommt zum einen nichts mehr von der ARGE und muss bekommenes ggf. zurückzahlen und hat einen Strafprozess am Hals.

Hallo, ich hab da in der Artikelsammlung von http://www.pharmastudies.eu einen Artikel dazu gefunden: "Entschädigung für Pharma-Studie ist kein Einkommen" und braucht scheinbar nach einem Urteil des Sozialgerichts Düsseldorf nicht angerechnet werden.

Auf solche Urteile bezog ich mich, weil es ein Studienarzt einmal erwähnte. Trotzdem wäre es gut, wenn jemand der sie konkret kennt verlinken könnte.

Oder das Aktenzeichen etc.. Von allen bekannten Fällen. Um so mehr, um so besser.

Wenn man dem Amt Einnahmen verschweigt und sie bekommen es haraus, jede Menge Ärger und die zu Unrecht erhaltenen Gelder müssen samt Zinzen zurück erstattet werden. Andere Möglichkeit: Er darf so viel ich weiß monatlich bis zu 140.- Euro hinzuverdienen ohne dass es angerechnet wird. Er lässt sich die 2000.- Euro in monatlichen Raten ausbezahlen

Danke für die Antwort! Sehr hilfreich!

Liebe Grüße, fallindown

nee, wieviel von dem eigenen Einkommen Freibetrag ist und damit nicht aufs Alg2 angerechnet wird, berechnet sich komplizierter. Keine Ahnung, ob bei dem Honorar die gleichen Regeln gelten wie bei Arbeitslohn. Da hilft es nur, beim Amt nachzufragen.
Das Einkommen muss natürlich angegeben werden. Den höchsten Freibetrag hat man üblicherweise, wenn man den Betrag auf möglichst viele Monat verteilt. Bei einem Betrag von 2000€ könnte es aber sinnvoller sein, dies nur an einem Monat zu bekommen - in diesem Monat bekommt man dann kein Alg2 mehr, die anderen Monate aber voll.

Was möchtest Du wissen?