ALG II und zwei 400 Euro-Jobs, ist das möglich?

5 Antworten

Wenn es überhaupt Arbeitgeber gibt, die so blauäugig sind, einen zweiten 400-€ Job zuzulassen, sind sie sich nicht des Risikos bewusst, dass sie u.U. für den gesamten Betrag die Sozialversicherungsbeiträge entrichten müssen. Die Krankenkasse kann sich einfach den aussuchen, wo sie glaubt am schnellsten an das Geld zu kommen. Für den Arbeitnehmer lohnt sich das auf keinen Fall.

Jeder Arbeitgeber kann bei ignorieren eines 2ten Minijobs zu vollen Kranken+ Rentenversicherungsbeiträgen herangezogen werden und macht sich event. noch Strafbar. Verschweigen des 1ten Minijobs ( schriftlich ) kann zur Streichung sämtlicher Leistungen führen..

Mit zwei 400 EUR-Jobs hast du, ungeachtet der steuerrechlichen und versicherungstechnischen Implikationen, 280 EUR mehr als den bloßen Regelsatz, denn dieser Freibetrag wird vor Steuern etc. vom Brutto errechnet und die beiden Einkommen werden zu einem zusammengefasst.

Weniger nicht aber es wird dir natürlich was abgezogen. Wieviel? Frag bei der Arge nach, oder Such im internet, das weiß ich auch nicht auswendig.

Es gibt keine Zuverdienstgrenzen bei Hartz IV, alles andere ist falsch. Je nach Deinem Verdienst, wird Dein Einkommen anteilig angerechnet. die Freibeträge setzen sich wie folgt zusammen: 100.- Euro Grundfreibetrag zwischen 100.- und 800.- Euro sind 20 % frei zwischen 800.- und 1200.- Euro sind 10% frei alles ab 1200.- euro wird voll angerechnet. Lebt der/die LeistungsbezieherIn mit einem Minderjährigen Kind zusammen, erhöht sich die Grenze von 1200.- auf 1500.- Euro. Verdienst du also z.B. 1200.- Euro brutto, ergibt sich ein Freibetrag von 280.- Euro, der dann vom Nettoeinkommen abgezogen wird, der Rest wird angerechnet. Hättest du mit 1200.- Euro Brutto 900.- Euro Netto, so würden Dir 620.- Euro auf Deine Leistungen angerechnet. Die 280.- euro Freibetrag ergeben sich aus: 100 Grundfreibetrag, 20 % von dem Betrag zwischen 100 und 800 Euro = 700 Euro mal 20 % = 140 Euro 10 % von dem Betrag zwischen 800 und 1200 Euro = 40 Euro. 100 + 140 + 40 = 280.

Soll das dann heisen wenn ich für 1200 brutto arbeiten gehe das mir noch harz 4 zusteht? das glaubst du doch selber nicht. Mein bruder(23)(seine frau ist 26) ist verheiratet und hat ein kind, er geht für 1200€brutto arbeiten und bekommt nichts vom staat. irgendwas kann also an deiner antwort nicht stimmen.

@TerrorHurricane

das kommt doch auch auf die Miethöhe an und ja, bei drei Personen könnte es doch sein, daß auch trotz 1200,- brutto noch aufstockend ALG II oder Wohngeld zusteht. Eine Person alleine braucht doch in der Stadt zum Leben schon mindestens 1200,- brutto und mit Kind und Frau ganz gewiss erst recht, wenn Frau Nichts dazu verdient.

Habe mich bei der jobbörse erkundigt, du bekommst mit deinem 2 job auf 400€ basis kein harz4 mehr da dein einkommen höher ist als der bedarf. lass es besser bleiben und mache nur einen 400€job bis du richtige arbeit hast. Ein 1€ job brauchste auch nicht machen, würde dir alles vom harz4 abgezogen werden da der freibetrag mit dem 400€ job schon erreicht wurde.

Abgesehen davon: was ist denn das für eine rechnung 400+400=909??? das sind 800, nur so nebenbei.

Was möchtest Du wissen?