ALG II: Neuer Job, bis wann Anspruch?

3 Antworten

Hier gilt das so genannte Zuflussprinzip,wenn du dein Einkommen aus April dann erst im Folgemonat Mai aufs Konto bekommst musst du nicht einen Cent zurück zahlen !

Bekommst du es aber noch im April auf dein Konto,dann ist entscheidend wie hoch dein Bedarf ist,also was du für einen vollen Monat an ALG - 2 bekommen hast und was du an Brutto und Nettoeinkommen hattest,denn aus deinem Brutto werden dann deine Freibeträge auf Erwerbseinkommen nach § 11 b SGB - ll berechnet.

Die ersten 100 € vom Brutto wären dann der Grundfreibetrag,ab 100 € - 1000 € Brutto 20 % und ab 1000 € - 1200 € Brutto noch mal 10 % Freibetrag,hättest du min. ein minderjähriges Kind in deinem Haushalt ginge der Freibetrag von 1000 € - 1500 € Brutto und davon noch mal 10 % Freibetrag.

Diese Freibeträge werden dann addiert,theoretisch vom Nettoeinkommen abgezogen und das ergibt dann dein anrechenbares Einkommen,dass müsstest du dann zurück zahlen wenn dein Einkommen noch im April zufließen würde.

Wäre das anrechenbare Einkommen höher als das erhaltene ALG - 2 müsste natürlich nur dieser Betrag zurück gezahlt werden,dazu käme dann in der Regel auch noch der KK - Beitrag.

Würdest du angenommen erst Mitte Mai dein erstes Einkommen aus April aufs Konto bekommen,dann stünde dir normalerweise auch erst nal auch für den Mai noch volles ALG - 2 zu,dass wird dann je nach Höhe des anrechenbaren Einkommens dann schriftlich wieder von dir zurück verlangt,auf Antrag kannst du das dann auch in Raten zahlen.

Wenn du im Mai dein erstes Geld bekommst, dann ist das April Alg2 Geld deins. Im Mai allerdings zählt dein Einkommen und zwar auch dann, wenn du erst am 30. Mai Geld bekommst. Notfalls musst du einen Kredit beim <jobcenter beantragen für mai. 

wenn du dein gehalt erst im mai gezahlt bekommst, dann musst du den april nichts zurückzahlen. dann wird aber für mai unter umständen schon nichts mehr fließen.

Was möchtest Du wissen?