ALG I aufstocken für Miete?

5 Antworten

Als erstes einmal, weiß denn die Agentur für Arbeit das du jeden Tag von 8.00 - 16.00 in einem Kurs sitzt ?

Denn um Anspruch auf ALG - 1 zu haben, muss man unter anderem dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen, man darf also auch in der Woche nicht auf 15 Arbeitsstunden kommen, dass würdest du dann nämlich schon übersteigen und keinen Anspruch mehr auf ALG - 1 haben, sollte das nicht abgesprochen und bewilligt worden sein.

Was bekommst du denn an ALG - 1 gezahlt ?

Du könntest dann nur einen zusätzlichen ALG - 2 Antrag stellen und einen schriftlichen formlosen Antrag auf Kostenübernahme für eigenen angemessenen Wohnraum.

Es ist möglich, eine Aufstockung durch ALG2 zu bekommen. Aber ob das in deinem Fall möglich ist, kannst du nur durch einen Antrag auf Leistungen heraus finden. Wende dich für die Antragstellung an das Jobcenter bei dir vor Ort.

Sie hat ja aber eigentlich gar keinen Anspruch auf ALG1. Eine Nachfrage beim Jobcenter könnte da nur schlafende Hunde wecken - und ihr die endgültige Streichung von ALG1 einbringen...

@ErsterSchnee

Was du schreibst ergibt keinen Sinn, denn wenn sie keinen Anspruch auf ALG1 hätte, dann würde sie kein ALG1 bekommen. Davon abgesehen können wir das überhaupt nicht beurteilen jedenfalls nicht mit den vorhandenen Informationen.

@Renick

"ich sitze jeden tag von 8 bis 16h in einem kurs und lerne um meine ihk prüfung zu bestenen."

Damit steht sie dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung - und wer das nicht tut, hat auch keinen Anspruch auf ALG1.

Keine Ahnung, was sie beim Antrag angegeben hat - aber SO funktioniert das nicht...

ALG1 heisst doch, dass Du mindestens 6 Monate gearbeitet hast und nun seit relativ kurzer Zeit auf Arbeitssuche bist.

Hier ist niemand, der mal eben seinen Job verliert, längere Zeit arbeitslos.

Nachdem das Zusammenwohnen mit der Freundin sowieso nicht klappt, such Dir irgendwo im Land, wo man Dich dringend braucht, eine neue Arbeit und dann auch die Wohnung oder Unterkunft dazu.

Da musst Du nicht das Amt anbaggern.

danke ...

Beantrage bei der Wohngeldstelle deiner Kommune Wohngeld.

... aber was ist mit Deinem Google denn los?

Jeder finanziell Schwache bekommt doch Wohngeld aus dem Rathaus oder bei Eigentum einen Lastenzuschuss. Ein Mietvertrag bei Mietern muss allerdings vorliegen!

Tippe also Google einfach an, Wohngeld, und gut ist.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Was möchtest Du wissen?