ALg 2 Schonvermögen übertragbar?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn ihr als BG - ( Bedarfsgemeinschaft ) eingestuft wurdet,dann spielt es keine Rolle bei wem das Vermögen auf dem Konto oder Sparbuch ist,weil das Schonvermögen dann addiert wird !

Man darf min. 3100 € + einmalig 750 € für notwendige Anschaffungen besitzen,also min. 3850 €,allgemein gilt,pro vollendetem Lebensjahr 150 € + diese einmaligen 750 €.

Dein Freund dürfte dann also min. 7700 € auf dem Konto / Sparbuch haben,wenn du nichts hast.

Vielen lieben Dank, genau das wollte ich wissen.

Dann wäre alles abgedeckt, da ich 27 bin und da noch mal was drauf kommt. :)

Jetzt muss ich nur noch hoffen dass das Jobcenter langsam mal schneller arbeitet, wir warten schon seit Ende März auf die Bewilligung. ;(

@Krjhg

Danke dir für deinen Stern !

wenn du kein Vermöghen besitzt, kann auch keines berücksichtigt werden ... er kann es auch nicht schnell auf Dich "übertragen" zu deutsch verschenken .... weil er dann seine Hilfebedürftigkeit seklbst herbeigeführt hätte ...

Vermögen ist vor der Inanspruchnahme von Sozialleistungen selbstverständlich einzusetzen ...

Nein ich meinte damit, dass mein Anteil, den ich haben dürfte, auf ihn draufgerechnet wird. :)

@Krjhg

nein das geht auch nicht ....

@ frodobeutlin 100

Das würde aber nur zutreffen,wenn sie nicht als BG - eingestuft sind.

In einer BG - ist es völlig egal,wer das Vermögen auf dem Konto oder Sparbuch hat,denn dann gibt es kein mein oder dein,sondern nur noch unser.

schonvermögen ist natürlich nicht übergtragbar. wenn er sein schonvermögen überzogen hat, dann fällt er solange aus dem bedarf bis er diesen betrag aufgebraucht hat. wie lange das dauert, wird ihm genau vorgerechnet.

dann legt doch eins für dich an. ansonsten wird natürlich angerechnet wenn jemand über das schonvermögen kommt.

Ein Sparbuch ist verwertbares Vermögen, aber kein Schonvermögen. Ihr müßt das erst aufbrauchen.

Aber was wäre denn dann Schonvermögen? Sonst haben wir nämlich keine Rücklagen außer diesem Sparbuch (an das wir übrigens gar nicht rankommen, das ist aber eine andere Geschichte).

@YK1972

Ach entschuldige, ich meinte den "Grundfreibetrag". Habe die Worte da verwechselt. :) Autos oder dergleichen haben wir eh nicht.

@ YK 1972

Seit wann das denn ?

Wo das Geld liegt spielt keine Rolle,es darf nur das Schonvermögen nicht überschritten werden.

Ein Auto ist kein Schonvermögen,sondern privilegiertes Vermögen,wie auch eine angemessene selber bewohnte Immobilie.

Denn würde das so sein,dann würde dies auf das Schonvermögen angerechnet und man hätte unter Umständen erst mal keinen Anspruch auf Leistungen.

quatsch. schonvermögen ist egal welches geld irgendwo rumliegt: bargeld, geld auf girokonto, tagesgeldkonten, sparbuch etc. das schonvermögen beträgt 150 euro pro lebensalter. dazu kommen 250 euro pro lebensalter für rente, 750 euro zusätzlich an geld das rumliegen darf für eventuelle anschaffungen. das bezeichnet sich dann als schonvermögen.

Habe zwei Fragen zum drohenden Hartz 4 Bezug. Geld und Auto vorher in "Sicherheit" bringen?

Hallo, ich habe mal zwei Fragen. 1. Zur Zeit beziehe ich (ledig und allein lebend) ALG 1. Im schlimmsten Fall beziehe ich ab Mitte März 2016 Hartz IV. Zu dem Zeitpunkt wäre ich 41 Jahre alt. Wenn ich das richtig verstanden habe wäre mein Schonvermögen 41x150 Euro = 6150,- Euro + 750,- Euro (Freibetrag für notwendige Anschaffungen) also insgesamt 6900,- Euro. Zur zeit habe ich noch 10.200 Euro auf meinem Sparbuch. Wird der Vermögensstand dann auch erst wirklich am Tag der Antragstellung berücksichtigt oder sollte ich bereits jetzt schon 3300,- Euro bar abheben ? Das Sparbuch ist ein Direktbank Sparbuch, alle Ein und Auszahlungen laufen über mein Girokonto und ich hab gelesen das das Amt bei Antragsstellung die Kontoauszüge der letzten 6 Monate anfordern kann. Oder ist das egal wenn die die Umbuchung und anschließende Barabhebung auf den Kontoauszügen sehen ? Weiß ja nicht ob die dann nachgewiesen haben wollen wo das Geld hin ist. 2. Man darf ja einen PKW mit einem Wert von ca. 7500,- Euro besitzen. Mein Wagen hat, Stand heute, einen ca. Verkaufspreis von 12.400,- Euro, also wäre er auch im März 2016 noch weit über den 7500,- Euro. Reicht es den Wagen auf jemand anderen anzumelden und die Versicherung weiter über mich laufen zu lassen oder muss auch die Versicherung auf meinen Namen beendet werden? Und zu welchem Zeitpunkt? Reicht theoretisch auch 1 Monat vor Antragsstellung ? Sorry das ich so dumm frage, aber bisher hatte ich mit sowas noch nie was zu tun. Danke schon einmal für Eure Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?