ALG 2/ Hartz 4 Antrag abgelehnt?

5 Antworten

obwohl sie alles was gefordert wurde eingereicht hat

Kann sie das nachweisen - zum Beispiel mit einer Eingangsbestätigung des JC?

Dann sollte sie vlt.mal einen Anwalt konsultieren.

Vlt. gibt es bei Euch auch eine Beratungsstelle für ALG-II-Empfänger, an die sie sich mal wenden kann.

Im JC landen nämlich durchaus mal Unterlagen in der falschen Akte (eigene Erfahrung).

obwohl sie alles was gefordert wurde eingereicht hat.

Kann sie das belegen?

Dann soll sie dem Bescheid schriftlich widersprechen.

Zusätzlich steht auch in dem Schreiben das meine Mutter kein Widerspruch einlegen kann.

Stell das Schreiben hier mal ein bitte.

Soll sie zum Anwalt oder Verbraucherzentrale gehen?

VBZ hat keinerlei Kompetenzen oder Befugnisse im Sozialrecht.

Widerspruch wurde trotzdem eingereicht und wird laut Arbeitsamt geprüft, und kann Ca. 6-8 Wochen dauern. Meine Mutter hat letzte Woche auf dem Sozialamt nachgefragt ob die ihr das Geld zum Leben und die Unkosten vorstrecken. Das Sozialamt sagt aber das die nicht zuständig sind.

... dann  muß eben ein neuer Antrag her und binde ein die Damen und Herren vom Diakonischen Werk. Die helfen doch gerne und sind fit.

Nur alleine anhand deiner Frage lässt sich der tatsächliche Sachverhalt nicht beurteilen. Es klingt alles schon etwas seltsam.

Ich würde daher, um gemäß deiner Fragestellung zu antworten, zu einer Beratung durch einen Fachanwalt raten.

Was möchtest Du wissen?