Akzeptanz von Nachmietern durch Vermieter?

11 Antworten

Der Vermieter hat ein Recht darauf, dass der Mieter die vereinbarte Zeit in der Wohnung verbleibt, also die Kündigungsfrist einhält.

Optional kann der Vermieter akzeptieren, dass ein Nachmieter innerhalb der Kündigungsfrist bereits einzieht, was für ihn auch einen Leerstand verhindern würde.

was für ihn auch einen Leerstand verhindern würde.

Wobei ein bezahlter Leerstand gar nicht so schlecht sein ist.

@bwhoch2

Ich meinte Leerstand nach Kündigungsfrist.

@Still

Richtig, aber um den geht es bei der Nachmietersuche nicht.

Angenommen jemand möchte aus der gemieteten Wohnung ausziehen, ist aber verpflichtet einen Nachmieter zu suchen.

Da sind wir eigentlich schon am Ende, denn niemand ist verpflichtet, einen Nachmieter zu suchen.

Nun hat der Mieter einen oder mehrere Nachmieter gefunden, die aber passen dem Vermieter nicht.

Ich suche mir meine Vertragspartner auch am liebsten selbst aus.

Der Grund des Vermieters könnte sein, den Mieter solange an die Wohnung zu binden, bis die Kündigungsfrist abgelaufen ist.

Binden? Wieso?

Schließlich hat sich der Mieter doch schon mit Abschluss des Mietvertrags daran gebunden, diesen so lange einzuhalten, bis ggf. die Kündigungsfrist abgelaufen ist. Im Gegenzug hat sich der Vermieter auch gebunden, nämlich mit jemandem einen Vertrag einzugehen, den er u. U. gar nicht mehr oder nur sehr schwer wieder los wird. Insofern herrscht hier von Anfang an kein Gleichstand.

Dadurch könnte dem Mieter passieren, dass er eine für ihn besser passende Wohnung nicht anmieten kann, weil der derzeitige Mietvertrag noch läuft.

Dagegen kann jeder Mieter vorbeugen, indem er soviel Geld anspart, dass er im Falle eines gewünschten Wohnungswechsels sowohl die zweite Kaution, wie auch ggf. doppelte Miete zahlen kann. Das wären dann, je nach Wohnung, so ca. 3000 - 5000 €. Hat man diese auf der Kante, kann man jedem Wohnungswechsel relativ ruhig entgegen sehen. Das ist jedenfalls nicht Vermietersache.

Wie oft darf ein Vermieter die Nachmieter ablehnen, die der Mieter gefunden hat ?

So oft ihm ein Nachmieter präsentiert wird. Es könnte z. B. auch sein, dass der Vermieter plant, die Wohnung nach dem Auszug des einen Mieters erst einmal gründlich zu sanieren und zu modernisieren. Das muss auch geplant werden und Handwerkertermine liegen in der Regel derzeit immer in relativ ferner Zukunft.

Schliesslich entscheidet doch der Vermieter, wen er als neuen Mieter aufnehmen will.

So isses!

Woher kommt die Pflicht einen nachmieter zu suchen? Vertraglich ist dies nicht zulässig, solange der Mieter die Kündigungsfrist einhält.

auf der anderen Seite muss der Vermieter keinen nachmieter aktzeptieren.

Es gibt keine Pflicht einen Nachmieter zu suchen.

Das Risiko von überschneidenden Mieten ist immer da, der VM braucht keine Nachmieter anzunehmen.

Man kündigt sowieso erst, wenn man was neues unterschrieben hat.

Da gibt es keinerlei Regelung. Im Zweifel zahlst Du regulär weiter, bis zur eigentlichen Frist resp. Kündigung.

Was möchtest Du wissen?