Aktuelle Erfahrungen mit Zwangsversteigerungen im Raum Frankfurt?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich vermute hier folgende Frage: Werden wir für den Preis, den wir uns vorstellen, die Wohnung ersteigern können ?

Diese Frage wird Ihnen hier niemand sicher beantworten können, selbst wenn sich Leute melden, die letzte Woche eine Wohnung in Frankfurt ersteigert haben, können Sie daraus nur sehr begrenzt Erkenntnisse für Ihr Vorhaben gewinnen.

Ansonsten machen Sie schon sehr viel richtig.

Eine Räumungsklage brauchen Sie nicht, weil Sie den Zuschlagsbeschluss mit einer Vollstreckungsklausel ergänzen können und damit dann die Zwangsräumung betreiben.

Aber natürlich brauchen Sie auch dafür Geld. Wenn Sie wirklich den Zuschlag erhalten, gehen Sie mit der Bewohnerin behutsam um. Vieleicht können Sie auch einen freiwilligen Auszug mit etwas Geld bewirken.

Lass die Finger davon; Du wirst zahlen und die Alt-Eigentümer nicht heraus bekommen. Außerdem wirst Du die Katze im Sack kaufen.

Vor Jahren hatte mein Freund (der Anwalt ist) so einen ähnlichen Fall. Der Alt-Eigentümer hat vor dem Auszug und der Räumung das Haus nochmal verwüstet..... Alle Elektroleitungen zerstört, Wände teilweise herausgerissen und die Tapeten überall mit Altöl eingeschiert...zusätzlich die Böden herausgerissen...

Was machst Du dann?

Natürlich sind uns solche Szenarien auch durch den Kopf gegangen aber die stemple ich mal unter "worst case" ab. Zurzeit bewohnt die Ex-Ehefrau mit ihrem Sohn die Wohnung und ich unterstelle einfach mal, dass sie keine Wände herausreissen und Elektroleitungen zerstören würde. Sicherlich wird sie uns die Wohnung nicht "besenrein" übergeben aber wir planen sowieso neue Böden, eine neue EBK und einen neuen Anstrich der Wände ein.

Naja, erst einmal schauen ob wir überhaupt den Zuschlag erhalten. Ohne Innenbesichtigung werden wir auch nicht hoch pokern.

Bislang kenne ich solche Fälle auch nur von jemanden, der jemand anders kennt, der von so einem Fall einmal gehört hat.

So etwas extremes ist nicht auszuschließen aber eher unwarscheinlich. Wichtig ist halt auch, den Alteigentümer nicht zusätzlich zu verärgern.

Was möchtest Du wissen?