Aktienbesitzer verkauft Aktien und kauft sofort wieder gleiche Aktien

3 Antworten

Hallo, WernerC. Genauso ist es. Mit demselben Verfahren wird immer gehändelt, wenn man den Wert einer Aktie drücken will, um sie seinerseits zu erheblich niedrigerem Kurs erwerben zu können. o ein Vorhaben gelang schon mal. Grins: als Beispiel: eine Bank hat 1000 € Eigenkapital und darf wirklich weitere 9000 € aus dem Nichts schöpfen - wobei X Geldwerte der gehandelten Gelder rein virtuell sind sprich nur im Web vorhanden.

Eine Firma kann m.E. keine Aktien "von sich selber kaufen" und wieder verkaufen. Die Möglichkeiten, dass Unternehmen eigene Aktien kaufen, sind recht eingeschränkt.Welche Firma meinst Du denn genau? Und woher weisst Du, wer die Aktien kauft und verkauft?

Wird schwer dasdr jemanddie Frage beantworten kann weil ich behaupte mal ganz frech jetzt.Keiner hier ist der sich mit dem Recht in Kanada auskennt. So wäre alles nur spekulation.

Dadurch das die Aktie "Minus" macht macht man als Verkäufer nicht auch unbedingt Minus. Wenn man die Aktien als Leerverkäufe tätigt macht mandurch Verlust nähmlich Gewinn.

Was möchtest Du wissen?