Akquise Tipps in der Zeitarbeit?

5 Antworten

Du schreibst hier eingangs; Guten Tag, ich arbeite als Personaldisponent in einer Zeitarbeitsfirma und bin mit der aktuellen Neukundengewinnung sehr unzufrieden.

und zum weiteren; Trotzdem springt einfach nicht der gewünschte Erfolg dabei heraus und ich bekomme ständig oben genannte Antworten

Sehr unzufrieden und trotzdem springt nicht der gewünschte Erfolg heraus. LOL

Wenn du im Gespräch auch so vergehst, dann ist dein Misserfolg nachvollziehbar.

Im Mai 2011 schriebst du;

Hallo ich mache eine Ausbildung zum Kaufmann für Bürokommunikation in NRW und habe die Abschlussprüfung bereits im Sack.

und im Dezember 2011;

ich werde ihm Frühling/Sommer nächsten Jahres die Externenprüfung zum Fachabitur Wirtschaft und Verwaltung in NRW ablegen.

Zur Tätigkeit als Personaldisponent gehören Erfahrungen, du zweifelsfrei dir noch fehlen. Die seriösen Zeitarbeitsfirmen stellen auch keine externen Neulinge gleich als Personaldisponenten ein.

Mache deine schulische Ausbildung und schaue dann weiter.

Erst mal zu der eigentlichen Frage: Immer weiter machen! Nach 100 Anrufen wird schon mal eine Firma dabei sein ;-) Ich kenn das!

Zu den anderen idiotischen Beiträgen: Man sieht wieder einmal, dass ihr euch gar nicht mit den aktuellen Tarifen usw auskennt oder!? Ich arbeite ebenfalls in der Zeitarbeit und bin sehr zufrieden damit! Denn:

1.: Es kamen schon so viele Anfragen an unsere Mitarbeiter zwecks Übernahme, aber kaum einer wollte das Angebot annehmen, da WIR als Zeitarbeitsfirma eben den Lohn rechtzeitig zahlen und nicht erst 3 Monate später!

2.: Bedanken sich ständig Mitarbeiter, dass wir Ihnen überhaupt eine Chance geben wieder in den Arbeitsmarkt einzusteigen, da viele Firmen nur nach Gesichtern gehen und die eigentliche Arbeitskraft gar nicht erst testen wollen! Und WIR geben jedem eine Chance!

3.: Wenn ich meinen Lohnzettel mit den unserer externen Mitarbeiter vergleiche müsste ich eigentlich heulen, weil die einfach mal bis zu 300 € mehr bekommen und das als ungelernte Kraft!!!

4.: Dass es schwarze Schafe gibt will ich gar nicht leugnen, aber es gibt auch noch ehrliche Zeitarbeitsfirmen!

5.: Wenn ich Akquise mache und erfahre, dass in der einen Firma die FEST EINGESTELLTEN Mitarbeiter nur 5,50 € bekommen, muss man schonmal überlegen WER die Ausbeuter sind!

Fazit: Setzt euch erstmal mit den Tarifverträgen auseinander und dann könnt ihr euch aufregen!

In diesem Forum wirst Du kaum auf Tippgeber oder Helfershelfer stossen. Das sind die Seiten der Meckerer und Frustrierten. (Ich sage nicht, dass sie alle Unrecht haben). Schau Dir zum Teil ihre Beiträge an, dann weisst Du auch warum. Der Kuchen "Zeitarbeit" ist eigentlich auch verteilt. Neue Unternehmen werden selten gegründet, die bestehenden haben ihre Personaldienstleister, zumal im grossen und ganzen alle gleich arbeiten, die gleichen Konditionen haben. Du kannst das meiste wahrscheinlich noch machen, wenn Du Kaltaquise betreibst, indem Du persönlich bei den Firmen aufschlägst - auch ohne Termin. Sag mir einen Grund, weshalb ein Unternehmen seinen Personaldienstleister wechseln soll, wenn er zufrieden mit ihm ist? Vielleicht versuchst Du mal bei den grossen ZA-Unternehmen als Co-Lieferant aufzutreten. Oder Du bietest sehr gut qualifizierte Facharbeiter bei Unternehmen an. Da sind Bewerber bei Zeitarbeitsfirmen absolute Mangelware. Biete an, dass das Unternehmen diese nach 3 oder 6 Monaten kostenfrei übernehmen kann. Viele Unternehmen achten auch darauf, (Gott sei Dank), dass die Zeitarbeitskräfte vernünftig entlohnt werden. Als "Neuer" kommst Du evtl. rein, wenn Du überzeugen kannst, dass Eure Leute besonders gut behandelt und fair bezahlt werden.. D.h., dass auch der eine oder andere Euro übertariflich in die Tasche des Arbeitnehmers fliesst, auch wenn evtl. Euer Gewinn dadurch etwas geschmählert wird. Die Unternehmen sind bereit, dann u.U. auch mehr zu bezahlen. Aber sonst??????

Hallo James,

zuerst einmal muss ich gestehen, dass ich die Gedankengänge von dem einen oder anderen nicht nachvollziehen kann. Wenn z.B. eine Frage zum Thema Fotos aufhellen gekommen wäre, dann hättest du bestimmt ein paar sinnvolle Antworten erhalten.

Ich Frage mich zuerst, wie kann es denn sein, dass Dich Deine Kollegen nicht mit ins Boot nehmen? Nun gut so ist es leider, da viele Disponenten leider eine "one man show" machen! Es ist wirklich sehr schwierig auf Deine Frage zu antworten, da ich nicht genau weiß auf welche Bereiche Ihr spezialisiert seid. Wenn Du Hilfe benötigst und nicht genau weißt wie Du den gewünschten Erfolg erziehlst, dann würde ich vorschlagen, dass Du mich bei direkten Fragen einfach anschreibst! 1 Tipp im Vorfeld bei jedem Telefonat gehe ich zumindest mit dem Gedanken daran, dass die firma gleich 5 Leute auf einen Schlag anfordert.

Lass Dich nur nicht unterkriegen bei Fragen stehe ich gerne zur Seite. Wir wollen alle nur unseren Job machen oder sehe ich das falsch und wenn man Hilfe sucht um sich selber zu verbessern, dann sollte sich jeder mal an die eigene Nase fassen!

Schöne Grüsse

Der Todesstoß ist, wenn ein Futzi mit einem Personaler über sein Reich sprechen möchte - das ist Königsmord!! Ich bspw weiß, warum ich niemals telefonisch im Outbound arbeite.

"Ich bin von der Firma Extra-Ausbeuter und ich kann Ihnen viel Geld einsparen damit sie noch besser im Unternehmen dastehen"

Weiter möchte ich nichts schreiben, da Personaldisponenten zu meiner bevorzugten Jagdbeute gehören... über 17.000 zugelassene Zuhälter, über 910.000 Sklaven, über 45.000 Klagen bundesweit im Jahr... schleich dich du U-Boot und mach einen ehrbaren Job!

Was möchtest Du wissen?