Ärztliche Untersuchung nach Autounfall?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Oft zeigen sich Beschwerden erst nacht etlichen Stunden oder einigen Tagen. Es ist unbedingt ratsam, zum Arzt zu gehen. Auch ein Schmerzensgeld würde von der Kraftfahrthaftpflichtversicherung des unfallverursachenden Fahrers gezahlt werden - da musst Du Dir also keine Sorgen machen.

Hallo, es ist letztendlich egal, wo der Unfall passiert ist, Du solltest unbedingt zum Arzt gehen. Viele Prellungen zeigen sich erst nach etlichen Stunden oder 1 Tag nach dem Unfall. Lass es einfach aktenkundig werden, damit Du hinterher, sollte sich etwas anderes rauskristallisieren, Du einen Nachweis in der Hand hast.

Es ist erfahrungsgemäß immer schwieriger Im Nachinein etwas zu erreichen. Die erste Frage von Versicherern lautet zumeist: "Warum sind Sie nicht gleich zum Arzt gegangen?" und diesem leichten Vorwurf musst Du von Anfang an gezielt entgegentreten um Deine möglichen Rechte durchsetzen zu können. Alles Gute.

das ist wohl genau wie in d entweder zahlt die versicherung des unfallgegners, aber nur, wenn du beim arzt warst, oder die vollkasko deines freundes

In dem Fall ist die Mutter übervorsichtig. Der Arzt würde eine Anzeige machen müssen... Es zahlt sich nicht aus.

Eine Untersuchung beim arzt ist doch nur zu deiner eigenen sichheit. Wenn du kein Ineresse hast weitere rechtliche schriette einzuleiten, kann dich keiner dazu zwingen. Der Arzt hat Schweigepflicht, somit kann ncihts passieren. Lass dich zu deiner Beruhigungund für deine Mutter untersuchen um sichzugehen.

Was möchtest Du wissen?