Ärger mit dem Insolvenzverwalter

1 Antwort

Also es gibt Fristen in welchen sich die Gläubiger beim AG melden müssen und ihre Ansprüche dort einreichen. Wenn ich das richtig verstehe, hast du eine Art Gläubigerliste dem IVW angefertigt wo alle deine Verbindlichkeiten und wer von dir Geld bekommt drauf standen. Wenn dein IVW wusste, dass deine RV einem Gläubiger aus welchen Finanzmitteln Geld zahlt oder hätte zahlen müssen, da komme ich überhaupt nicht mit klar. Wenn du in einer IV bist dann regelt der IVW alle Geldeingänge und niemand darf irgendwie bevorzugt werden. Es gibt keinerlei Bevorzugung von Gläubigern. Irgend etwas stimmt da so nicht, denn wenn du Geld von der RV bekommen hättest wie es eigentlich logisch wäre, dann hätte dir dein IVW schon gesagt wie viel er davon haben will. In einer laufenden IV ist ausschließlich der IVW dafür verantwortlich, wie deine Schulden bedient werden und sonst niemand. LG

Danke für die Information! Ja es ist alles kompliziert! Laut Treuhänder hätte ein Gläubiger für 2 Jahre Vorrang! Und jetzt erst geht die Pfändung an den Treuhänder! Aber meine Rentenversicherung hat die Pfaendung nicht durchgeführt, weil sie meine Steuer die alle 3 Monate faellig sind, und monatlich in Abzug zu bringen. Der Treuhänder wusste Bescheid. Habe oft dort angerufen und gefragt warum nichts gepfändet wird. Die Sachbearbeiterin (de Insolvenzverwalter habe ich pernsoenlich nie gesprochen) sagte dann zu mir, die Pfändung geht bei ihnen in 2Jahren erst los. Hatte auch für das erste Jahr keinen Plan bekommen, zum ausfüllen für die Insolvenzverwaltung. Jetzt kommen sie nach 2Jahren und machen mir Vorwürfe, ich muesste die 2 Jahre nach bezahlen!!! Und die Angestellte etc sind nicht mehr da Personalwechsel! Was kann ich da tun??? Ich kann es nicht bezahlen!! Kann ich die 2 Jahre nachholen???

Was möchtest Du wissen?