Änderung der Anschrift nur schriftlich bei der Targobank?

2 Antworten

Hallo herlitijan, für uns ist es wichtig, dass der Auftrag zur Adressänderung
„legitimiert“ ist. Das heißt, dass wir sicher sein müssen, dass der Auftrag von
unserem Kunden kommt. Das geht über das Online-Banking, einen unterschriebenen Auftrag oder einen persönlichen Besuch in einer unserer Filialen. Die Regel dient der Sicherheit unserer Kunden. Wir möchten vermeiden, dass Fremde die Adressen unserer Kunden ändern lassen. Wenn Sie möchten, können Sie uns Ihren ungeschriebenen Auftrag eingescannt oder abfotografiert im E-Mail-Anhang an sogehtbankheute@targobank.de
schicken. Liebe Grüße, Ihr TARGOBANK Social Media Team

ungeschriebenen Auftrag <- ist das korrekt so? Oder soll das unterschriebenen heißen? 

@diePest

Es sollte "unterschriebenen" heißen. Sorry :-/

https://www.targobank.de/de/download/Adress_Bankverbindungsaenderung.pdf das wollen sie, also schick denen das hin und gut. 

Nein, mein Lieber, da habe ich auch meinen Stolz! Ich habe all die geforderten Angaben per E-Mail übermittelt, da sollte genügen. Die Targomenschen sind die Ausnahme auf weiter Flur!

@herlitjan

Na schau .. du hast die Möglichkeit per Mail das ganze zu machen, aber .. du wirst wohl nicht drum rum kommen das korrekte Formular zu nutzen. ^^ Zudem: wenn schon: meine Liebe .. ^^

@diePest

Na ja, meine LIEBE, per E-Mail habe ich der Targobank die Änderung mitgeteilt. Andere Banken akzeptieren das, nur die Targo nicht! Es wäre eine Frechheit, würde diese Bank mir (vielleicht als Test) einen Brief an meine alte Adresse schicken.

@herlitjan

Ich denke die Antwort der Targo Bank ist hier doch sehr eindeutig. Und wie du erkannt hast .. erkennen sie es nicht an. Du lehnst eine korrekte Mitarbeit an, und wirst so eben die Folgen tragen müssen .. wenn es denn welche gibt. 

Was möchtest Du wissen?