Änderung Arbeitsvertrag-Vorheriger Vertrag noch gültig?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es kommt darauf an, was im Änderungsvertrag steht. Wende Dich damit an die zuständige Gewerkschaft, bevor Du ihn unterschreibst.

Es wurde nur Arbeitszeit,Vergütung und Urlaub geändert. Am ende steht, Alle anderen Vereinbarungen aus dem Arbeitsvertrag vom .... behalten ihre Wirksamkeit.

@Bienchen072011

... und warum fragst Du dann noch?

@verreisterNutzer

Weil ich mich vergewissern wollte,das der alte vertrag noch gültigkeit hat. Weil mein chef immer von dem neuen vertrag spricht.Deswgen habe ich nach gefragt!!

@Bienchen072011

Die vorstehende Regelung ist eindeutig und bedarf eigentlich keiner weiteren Erklärung. Es handelt sich demnach nicht um einen neuen Vertrag, sondern um einen (in solchen Fällen üblichen) Vertragszusatz.

Hier von einem "neuen" Vertrag zu sprechen ist sachlich falsch. Vielmehr hat der ursprüngliche Vertrag seine Wirkung vom ersten Tag an behalten, ergänzt durch die neue Vereinbarung. Dies ist insbesondere deshalb wichtig, weil dadurch bestimmte Ansprüche, wie z.B. die Zeit der Betriebszugehörigkeit, gesichert werden. Insofern hat es das Unternehmen formaljuristisch richtig gemacht.

Wäre nämlich ein neuer Vertrag geschlossen worden, hätte man aufpassen müssen "wie ein Schießhund", dass darin auch alle alten Ansprüche aufgeführt worden wären.

Viel Erfolg weiterhin! Gruß Nightstick

Ein Änderungsvertrag/ Änderungskündigung schafft eine komplett neue Vertragssituation und löst den alten Vertrag grundsätzlich komplett ab. Im konkreten Fall ist jedoch beschrieben, dass verschiedene Vertragsbestandteile des alten Vertrages gültig bleiben sollen. Insofern sind diese Bestandteile des alten Vertrages auch noch rechtsgültig.

Da in deinem "alten" Vertrag mit sicherheit eine salvatorische Klausel enthalten ist, ist er auch noch gültig. Prüfe das aber sicherheitshalber.

wenn du die änderung unterschrieben hast, dürfte der alte vertrag somit nichtig sein und an seiner stelle der neue vertrag in kraft treten.

Die Änderung ist wirksam, somit hat der alte Vertrag nur bis zur Änderung Gültigkeit. Die Änderung bezieht sich auf einen "alten" Vertrag....eine Änderung ist auch ein Vertragsbestandteil.

Nach der Elternzeit von Vollzeit- auf Teilzeitarbeit umsteigen! Rechte und Pflichten?

Hallo an Alle!

Ich arbeite seit 25 Jahren (inkl. Ausbildung) in einer Firma. Bin vor mehr als 3 Jahren in Mutterschutz, war 2 Jahre zuhause in Elternzeit und habe das 3. Elternzeitjahr (2014) in dieser Firma auf 450 Euro Basis gearbeitet.

Jetzt steht mir mein alter Arbeitsplatz so wie vorher (Vollzeit, gleiche Arbeitsstelle, gl Gehalt) wieder zu.

Doch der Firma geht es nicht gut und die wollen so wenig wie möglich Personal einstellen. Nun würde ich im nächsten Jahr gerne Teilzeit arbeiten, was mir so aber nicht direkt zusteht. Natürlich ist der Firma trotzdem lieber, ich arbeite z.B. halbtags als ganztags. Deshalb nehmen sie mich wahrscheinlich, ist aber nicht ganz 100%-ig sicher...

Welche Rechte hat man denn mit einem Teilzeitvertrag? Ich hab nun bedenken:

  • dass die mir zu wenig zahlen (ähnlich wie auf der 450€ Basis)

  • mich an irgendeinen Arbeitsplatz stecken, weil mein alter Platz belegt ist, es wurde noch vor 2 Mon. jemand da eingestellt (ich bin eine Fachkraft und alle anderen Tätigkeiten in dem Betrieb entsprechen meinem Beruf überhaupt nicht)

  • dass ich einen befristeten Vertrag bekommen könnte

  • und das meine inzwischen 25-jährige Betriebszugehörigkeit verloren geht.

Habe ich bei einem Teilzeitvertrag Anspruch auf die oben genannten Punkte? Wir müssten einen neuen Vertrag (Teilzeit) machen, wie ist es dann mit der Betriebszugehörigkeit? Kann man da die 25 Jahre im Vertrag vermerken? Was ist üblich?

VIELEN DANK !!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?