Ackerverkauf bei der Steuer angeben?

1 Antwort

Bei deinem "Lohnsteuerjahresausgleich" musst du nichts anzugeben. Einen Lohnsteuerjahresausgleich gibt es schon lange nicht mehr. Du machst eine Einkommensteuererklärung.

Das Finanzamt kommt von selbst auf dich zu, weil der Verkauf ja bei einem Notar beurkundet wurde und der es automatisch an das Finanzamt melden muss.

Bei den nicht angegebenen 350 Euro im Jahr handelt es sich eindeutig um Steuerhinterziehung.

Du musst nicht den vollen Betrag versteuern, sondern nur den Gewinn. Der errechnet sich aus dem Verkaufspreis abzüglich dem aus der Ertragsmesszahl berechneten Abzugsbetrag. Na, machst du deine Einkommensteuererklärung jetzt noch selbst.

Was möchtest Du wissen?