Abzüge von alten Negativen

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt auch die Möglichkeit einen Scanner zu benutzen mit dem man auch Negative (sw oder Farbe) einscannen kann. Dann kann man die Bilder entweder selber ausdrucken oder über einen Bestellservice nachzubestellen.

Vielleicht gibt es ja jemand der so einen hat in der Umgbebung oder man kauft sich einen. Was natürlich auch etwas ins Geld gehen kann

Hi Wibichido, klingt alles sehr einfach - doch kommen dann nicht am Ende die Abzüge in einem "verkehrten" Hell-Dunkel-Effekt heraus ? (das weiße als schwarz ?). Oder bräuchte man dazu einen "Wandler" bzw. ein Bildbealbeitungsprogramm ? Nen Scanner hab ich schon ...

@thoralfmeinl

Hab einen Scanner bei dem man gleich von Anfang an sagen kann, dass es sich um negative handeln. sw oder farbig.

@Wibicho

Kannst mir bitte den Scannertyp (Produktnamen) sagen ?

@thoralfmeinl

Also der Scanner den ich benutze ist ein EPSON V700 Photo

Es gibt aber auch andere Scanner und Hersteller

Wenn es sich um Farbnegative und Schwarzweißnegative handelt kann das jedes Großlabor und jedes Fachlabor. Einfach bei der Drogerie oder beim Fotohändler nachbestellen. Man sollte aufpassen das jede Negativnummer nur einmal vorkommt, sonst kann das Labor etwas durcheinandergeraten. Wenn es sich um sehr alte, unmaskierte Farbnegative wendet man sich besser an ein Fachlabor. Man richtet sich bei der Preisermittlung nach den Preisen für Nachbestellungen, die Preise für Schwarzweiß sind meist höher.

Woher ich das weiß:Hobby – Ich fotografiere seit über 30 Jahren.

Was möchtest Du wissen?