abtreibung minderjährig

4 Antworten

Also, solange du jünger als 14 bist, kannst du nichts ohne deine Eltern tun. Ab dem 14. Lebensjahr dürfen Ärzte ohne deine direkte Einwilligung nicht mehr mit deinen Eltern über medizinische Probleme deiner Person sprechen, da bereit hier von einem Vertrauensbruch die Rede ist. D.h. du kannst die Einwilligung deiner Eltern grundsätzlich verneinen und hast trotzdem die Chance einen Abbruch zu bekommen. Ab dem 14. Lebensjahr muss der Arzt ganz genau prüfen ob medizinische Gründe für einen Schwangerschaftsabbruch da sind und ob du verstehst was es bedeutet, wenn ein du die Schwangerschaft abbricht. Welche Risiken, nicht nur physisch sondern auch psychisch. Allgemein gesagt, muss er einfach selbst entscheiden ob du reif genug bist das zu machen oder nicht. Ab 16 ist es nicht selbstverständlich, dass man es ohne die Eltern tut. Es gibt 16 jährige die überhaupt noch nicht reif für eine solche Entscheidung sind und wo regelmäßig die Eltern dazu befragt werden müssen.

Im großen und ganzen hast du eben vom Gesetz her mit jungen Jahren schon eine sehr große Verantwortung bekommen. Nämlich die über deinen Körper und dem möglichen Kind. Dessen musst du dir erstmal bewusst werden. Du stehst mit der Entscheidung auch allein da. Selbst wenn du die Einwilligung/Zustimmung bekomen würdest, bzw. nicht bekommen würdest, was hat das mit dem zu tun was du willst. Wenn du deinen willen überzeugend, argumentativ und mit der glaubhaften Reife darstellen kannst, kannst du auch deinen Willen erreichen.

"Auch Mädchen unter 18 Jahren steht grundsätzlich die Möglichkeit offen, eine ungewollte Schwangerschaft straffrei abbrechen zu können. Es gelten die gleichen gesetzlichen Voraussetzungen wie bei Volljährigen, das heißt, man muss sich vor einem Abbruch rechtzeitig beraten lassen oder es muss ein sehr wichtiger Grund –wie beispielsweise eine Vergewaltigung – für den Abbruch bestehen.

Bei über 16 Jahren alten Mädchen geht man meistens davon aus, dass sie selbst entscheiden können, ob sie eine Schwangerschaft abbrechen möchten oder nicht, auch ohne die Eltern zu fragen.

Wenn du zwischen 14 und 16 Jahren alt bist, wird die Ärztin oder der Arzt vielleicht die Zustimmung deiner Eltern oder zumindest von einem Elternteil für den Schwangerschaftsabbruch einholen wollen. Das hängt davon ab, ob die Ärztin oder der Arzt der Ansicht ist, dass du reif genug bist (im Gesetz steht dafür der Ausdruck „Einsichtsfähigkeit“), diese Entscheidung zu treffen."

http://www.profamilia.de/?id=2644

DH! Trotzdem vermute ich, dass auch über 16- bis 18-Jährige nicht ohne Weiteres diese Entscheidung treffen dürfen. Immerhin ist eine Abtreibung auch mit Kosten verbunden, die nur die Eltern aufbringen können. Als 16-Jährige darf man zwar für die üblichen Dinge das Taschengeld ausgeben, aber für eine Abtreibung nicht ohne Weiteres. Gibt es also keinen Notstand oder eine Stiftung, die die Kosten tragen würde, kann man auch als 16-18 Jährige ohne die Eltern nicht abtreiben lassen.

@bianchaneunzehn

Doch das darf man. Die Abtreibung wird bei Minderjährigen von der Kasse bezahlt. Ich weiß allerdings nicht, wie das bei Privatpatienten ist.

@Dummie42

Die Abtreibung wird meines Wissens nach nur bei einer medizinischen Indikation von der Krankenkasse getragen. Oder bei Vergewaltigung.

Außerdem will ich nicht wissen, was passiert, wenn die Eltern die Bestätigung der Kostenübernahme bekommen (immerhin sind 16-Jährige meist bei der Familie "mitversichert").

@Dummie42

Um die Kostenübernahme zu bekommen, muss ein Antrag gestellt werden - darf eine Minderjährige eine solchen Antrag stellen?

@bianchaneunzehn

Ja!!!! Ich habe in meinem Leben wirklich mehrfach Mädchen in dieser Lage erlebt, die das ohne Wissen ihrer Eltern durchbekommen und durchgezogen haben.

Deine Eltern haben das nicht zu entscheiden. Hilfe bekommst du bei profamilia ! :)

Wenn du durch vergewaltigung schwanger geworden bist dann geht das.

Dann sowieso, aber sonst auch.

Was möchtest Du wissen?