Abstand einer Eiche zum Nachbargrundstück?

3 Antworten

Die darf schon ziemlich nah stehen.
Fällen darf man sie auf jeden Fall nicht einfach so. Selbst wenn sie auf deinem Grundstück steht.


Der Nachbar darf sie zumindest nicht fällen, des kann Ärger geben ;)

@Nasenbohrer85

Du selbst auch nicht. Nicht ohne Genehmigung.

@jule2204

Und wenn ich Brennholz brauch? So ne Eiche heizt schon kräftig ein!

@Nasenbohrer85

Nein auch dann nicht. Ausserdem muß das Holz mehrere Jahr ablagern.

Wenn sie schon 13 Jahre steht, hat sie Bestandsschutz, und wenn sie nur 10 cm entfernt steht.

Ansonsten sagt man so drei-fünf Meter, je nach Größe und Himmelsrichtung...

PS: Eine "Baumgrenze" bezeichnet hingegen etwas völlig anderes, das sind im Gebirge die Höhenmeter, ab der keine Vegetation mehr wächst

Das hängt auch von der Höhe und dem Schattenwurf ab - der Nachbar darf nicht erheblich beeinträchtigt werden und keine Äste auf sein Grundstück ragen

"Wildgewachsen" gilt ohnehin nicht - der Grundstücksnutzer / -Eigentümer hat darauf Einfluß und muß immer Sorge tragen, daß von seinem Grundstück keine Belästigung oder gar Gefahr ausgeht

"[...]daß von seinem Grundstück keine Belästigung oder gar Gefahr ausgeht
"

Ja, Bäume sind sehr gefährlich, insbesondere Eichen. Heißt ja nicht umsonst, "Eichen mußt Du weichen, Buchen sollst Du suchen" ;)

Was möchtest Du wissen?