Abschlag für Laminat?

4 Antworten

Wenn es mieß verlegt ist, dann soll sie es doch mitnehmen. Die Frage ist, was ist es dir Wert, keinen neuen Fußboden rein zu legen. Wenn der Teppich darunter noch okay ist (falls er noch da ist), dann kann sie doch das Laminat haben, warscheinlich wird sie dann anbieten, dass du es einfach behälst.

Wie alt ist denn dann das Laminat, wenn du schon der dritte Nutzer bist? Ist das Laminat überhapt noch okay? Oder muss es sovieso bald neu gemacht werden?

Das ist noch nicht alt und sieht auch soweit in Ordnung aus, also keine Gebrauchsspuren oder Schrammen auf der Oberfläche. An den Türleisten ist es nicht vorteilhaft verlegt und in Flur fehlen z.T. 10cm an einer Ecke. Darunter ist kein Teppich. Ich müsste dann alle zwei Räume + Flur neu verlegen und dafür reichen meine Kosten nicht (Umzug an sich ist leider schon kostenspielig genug 😅). Mir ging es eigentlich auch nur darum, ob sie einen Abschlag dafür noch verlangen kann oder nicht da ich mich mit sowas nicht so auskenne und auch noch nie in so einer Situation war. Wo ich bisher wohnte, war der Fußboden immer vom Vermieter drinnen und tip-top in Ordnung.

@Mandelkirsche

Frag nach einem Beleg, wo das Laminat her ist, we alt es ist und was es gekostet hat. Dann zieh 10% pro Jahr ab. Sollte Fair sein.

100,-- ist nicht viel, aber wenn der Umstand entsprechend ist viel...... (Einen neuen bekommst Du dafür nicht)

wenn du es nicht bezahlen wilst, nimmt sie es raus und du kannst für mehr als 300,-- neues verlegen lassen..........................

Du kannst sie ja mal fragen, ob sie das Zeug nicht mitnehmen will, du hättest kein Interesse an dem Laminat.

Da es ihr Eigentum ist, kann sie dafür noch etwas nehmen. Es ist nicht zur Wohnung (Vermieter) gehörig.

Was möchtest Du wissen?