Abrechnung Wärmemengenzähler bei Wärmepumpe die über Strom läuft

2 Antworten

Also Wärmemengenzähler in den Leitungen für Heizung und Warmwasser? Im Prinzip wird dann wohl die gesamte Wärmenge zusammen gerechnet und jeder zahlt dann anteilig nach seiner Wärmemenge. Das erscheint mir erstmal nicht so kompliziert. Also verbräuchte jeder die gleiche Wärmemenge, so würde auch jeder das gleiche bezahlen.

Das Warmwasser läuft über einen separaten Boiler. Es handelt sich nur um die Heizung die über eine Wärmepumpe läuft.

Nach der abgelesenen Wärmemenge.

Ja, aber kommt da nicht auch noch die 30/70 Regelung zum tragen?

@Goodgirl3

Wenn die Abreichnung über Wärmemengenzähler erfolgt, dann gilt die 30/70 Regelung für den Verbrauch nicht. Da wird das berechnet, was gemessen wird, zuzüglich der anteilmässigen festen Kosten. Die prozentuale Abrechnung gilt für die Abrechnung über die Wärmemengenverteiler. Bei denen wird nur die Verteilung des Wärmemengenverbrauchs der einzelnen Heizkörper zueinander gemessen und daraus dann der Verbrauch berechnet. Deshalb können Mieter die verbrauchte Wärmemenge nicht direkt am Meßgerät ablesen im Gegensatz zu den Wärmemengenzählern, die den tatsächlichen Verbrauch anzeigen.

Was möchtest Du wissen?