Abmahnung von FAREDS Rechtsanwaltschaft

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

FAREDS und ihr Ober-Pornoabmahner Jens Holscher verschicken zurzeit massiv Abmahnung, wobei die Machenschaften der Pornoabmahner äußerst fragwürdig sind: http://www.heise.de/newsticker/meldung/Pornoabmahner-NDR-entdeckt-Verbindungen-ins-Rocker-Millieu-1812752.html

Du solltest das machen:

  1. Nicht zahlen.
  2. Die Unterlassungserklärung in abgeänderter Form fristgerecht zurückschicken: Der Punkt 1. der Unterlassungserklärung von Fareds ist in Ordnung. Er ist auf das rechtlich Notwendige reduziert und besagt lediglich, dass du den beanstandeten Film nicht weiter zum download anbietest und bei einem Verstoß einer Vertragstrafe zustimmst. Den 2. Punkt Unterlassungserklärung komplett streichen. Keine weiteren Kontaktdaten von dir an Fardes weitergeben, nur die Unterlassungserklärung zurückschicken.
  3. Fareds wird sich ein paar Wochen später noch einmal bei dir mit einer Zahlungsaufforderung melden, diese einfach ignorieren.

Wahrscheinlich passiert danach nichts mehr. Fareds verschickt tausende dieser Abmahnungen. Das Geschäftsmodell funktioniert nur, weil alles voll automatisch abläuft. Eine tatsächliche Klage ist für Fareds mit deutlich größerem Aufwand verbunden und ohne Garantie für Erfolg, daher ist es eher unwahrscheinlich, dass sie vor Gericht gehen.

Vielen Dank an alle für die Antworten! Dank eurer Hilfe, weiß ich jetzt endlich was zu tun ist! Nochmals vielen Dank!

@f3rocity

Wie ist die Sache ausgegangen f3rocity?

Der Download ist nicht das Problem, sondern das gleichzeitige anbieten an andere Personen zum Download.

Den Anwälten geht es neben dem Schadensaersatz (den du vermutlich garnicht schuldest) um den Unterlassungsanspruch.

Du solltest einen Anwalt aufsuchen, der für dich eine modifizierte Unterlassungserklärung abgibt.

Die übliche Abmahnabzocke. Du solltest das ernst nehmen, leider. In jedem Fall solltest Du nicht die beigefügte Unterlassungserklärung unterschreiben. Stattdessen gibt es modifizierte Unterlassungserklärungen, die ebenso rechtsgültig sind, aber Deine Position gegenüber dem Abmahner nicht unnötig schwächen.

Nimm Dir mal etwas Zeit, mach Dir Dein Lieblingsgetränk und lies ein wenig. GuggstDuHier: http://www.netzwelt.de/forum/allgemeine-filesharing-diskussionen/107952-grundkurs-fuer-neuabgemahnte-grundlagen-bitte-voher-lesen.html Dort findest Du auch ein Diskussionsforum zu Fareds wie auch zu anderen Abmahnkanzleien.

Wenn Du die 600 Euro einfach so bezahlst, ist in der Angelegenheit zwar Ruhe (schade ums Geld, btw). Ob in anderen Filesharingsachen noch mehr kommen kann, weisst nur Du aufgrund Deines Nutzer-, oder des Verhaltens derjenigen, die Deinen Anschluss nutzen. Für einen Serienbrief mal eben 600, manche nehmen auch 1000, Tacken, ist jedenfalls verlockend schnell verdientes Geld, wenn sich herumspricht die zahlt.

Was möchtest Du wissen?