Ablauf der Hebammenausbildung (Bremerhaven, Oldenburg)?

1 Antwort

Ich kann nicht speziell auf die von dir nachgefragten Hebammenschulen eingehen, sondern nur allgemein antworten.

Die theoretische Ausbildung umfasst mindestens 1.600 Stunden. Der Unterricht findet in den Hebammenschulen statt, die an Krankenhäuser angegliedert sind.
Die praktische Ausbildung dauert mindestens 3.000 Stunden, die du im Kreißsaal, auf der Wochenstation, im Neugeborenenzimmer, auf der operativen und nichtoperativen Pflegestation, im Operationssaal und in der Kinderklinik erlernst.
Zum Einblicke in die freiberufliche Tätigkeit, gehst du in sogenannte Externate in Praxen und Geburtshäuser. 

Einige Schulen haben Blockunterricht, also mehrere Wochen am Stück Schule und dann (ca. doppelt so viele) Wochen Einsatz in den medizinischen Abteilungen im Wechsel. Dabei liegt der Schwerpunkt des praktischen Einsatzes im Kreißsaal.
Andere Schulen haben feste Schultage in der Woche und die Praxis drumrum.

Übliche Schichtzeiten sind Frühdienst von 6:00 - 14:00 Uhr, Spätdienst von 14:00 - 22:00 Uhr und Nachtdienst von 22:00 - 6:00 Uhr sowohl unter der Woche als auch am Wochenende (dabei jedes Zweite frei).

Schulunterricht beginnt in der Regel gegen 8:00 Uhr und endet am Nachmittag. Freistunden sind nicht üblich.

Der Zeitraum deines Urlaubs wird von der Schule festgelegt und umfasst normalerweise sechs Wochen am Stück.

Ich wünsche dir viel Erfolg!

Was möchtest Du wissen?