Abgezockt worden was tun?

5 Antworten

Das komt ganz darauf an, welche Möglichkeiten Du hast, dieses zu beweisen. Wenn Du nichts Schriftliches hast, wird Dir kaum ein juristischer Weg bleiben, weil sie sagen kann, das wäre nicht wahr. Ähnliches gilt für das Buch.

In dem Buch steht ja immerhin mein Name

@xBecky

Und wie bringst du sie dazu, das Buch vorzulegen. Sie braucht bloß zu sagen: "Es gibt kein Buch!" Und dann?

@xBecky

Das wäre immerhin eine Möglichkeit. Aber was willst Du, wenn sie sagt, du hättest ihr nie ein Buch geliehen? Richterliche Hausdurchsuchung beantragen? Wegen eines Lehrbuches?

Die Polizei hat damit mal gar nichts zu tun! Die lösen keine zivilrechtlichen Streitigkeiten! Man sollte die Kollegin erstmal nachweislich unter Fristsetzung zur Zahlung auffordern und sie damit auch wirksam in Verzug setzen! Danach kann man entweder selber einen Mahnbescheid erwirken oder einen Anwalt einschalten

Wenn Du nichts schriftliches vorweisen kannst, dass Du ihr Geld oder sonstiges geliehen hast und beidseitig unterschrieben habt. Dann brauchst Du auch nicht zu einem Anwalt zu gehen.

Hast du eine Quittung oder ähnliches ? Wurde der Betrag schriftlich festgehalten ? Gibt es sonst irgendwelche Beweise? Wenn nicht wird es schwierig werden. Da sie jedoch nicht auf Nachrichten von dir reagiert würde ich trotzdem einen Anwalt aufsuchen, meist schüchtert das die Leute ein. Sollte das nichts helfen, sieht es leider schlecht aus für dich. Ich wünsche dir viel Glück

Ja aber der Anwalt kostet wieder Geld oder ist ein Beratungstermin kostenlos ?

Beratungstermine sind oftmals kostenlos! Außerdem wär es möglich, dass sie die Kosten übernehmen muss wenn du in eurem Streit "gewinnst"

@BellaCharline

Ok :) Ich danke dir vielmals für die Hilfreiche Antwort :)

Bitte gerne :))

hast du mit ihr einen vertrag mit Unterschrift gemacht, wenn nicht, kannste dies wahrscheinlich als Lehrgeld in ordnr packen. aber ich würde es trotzdem einen Anwalt kontaktieren.

Was möchtest Du wissen?