Abgelaufener Verbandkasten

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Tierheime oder Tierschutzvereine sind meist dankbare Abnehmer.

Danke !! Das werde ich in die Tat umsetzten.

@Rengels

Das Verbandmaterial wird weitergegeben in die Flutgebiete.

Behalte es in deinem Haushalt, denn schlecht werden Mullbinden nicht wirklich. Meiner persönlichen Meinung nach ist das Ablaufdatum dieser Verbandkästen nur eine Lizenz zum Gelddrucken.

also wenn pflaster im notfall nicht mehr richtig kleben, oder die dichtheit der erste hilfe handschuhe bei z.b. intensiver benutzung nicht mehr gewährleistet ist, dann ist es nur geldmacherei??

In der Apotheke abgeben, damit die den Verbandkasten entsorgen. Das Verfllsdatum hat schon seinen Sinn. Kannst Ihn natürlich noch bei Dir zu Hause verwenden, falls Du dich selber mal verarzten mußt. Aber auch das würde ich nicht empfehlen.

Die Apotheke wirft es auch in den normalen Müll.Genau so wie sie es mit Medikamenten auch machen.

@Feuerloescher1

wohl kaum. denn sie wissen von ihrer verantwortung und auch die risiken einer solchen entsorgung.

entweder daheim selbst verwenden (oder z.b. als ersatz aus gartengrundstück mitnehmen). oder bei der apotheke abgeben, denn auch sie sammeln einzelne inhalte für soziale oder wohltätige projekte ...

Bei uns in der Region nimmt das Rote kreuz soetwas immer gerne ab.Die brauchen so etwas für Übungszwecke.Einfach mal nachfragen beim Roten Kreuz

Danke für den Hinweis! Ich werde anrufen und nachfragen.

Notfallrucksack als Verbandkasten-Ersatz?

Hallo zusammen.

Aufgrund meiner Ausbildung bin ich in der Lage erweiterte Erste-Hilfe-Maßnahmen zu ergreifen. Aus diesem Grund habe ich den herkömmlichen Kfz-Verbandkasten in meinem Fahrzeug gegen einen Notfallrucksack ausgetauscht, damit man damit auch arbeiten kann.

Dieser ist bewusst nicht übertrieben ausgestattet und enthält auch alles, was in einem Kfz-Verbandkasten laut DIN hinein gehört. Darüber hinaus dann noch Gegenstände wie Ambu-Beutel, Güdel-Tubus, etc.

Nun meine Frage: Hat jemand Erfahrungen damit, ob der TÜV diesen Ersatz anerkennt? Meiner Ansicht nach entspricht die Ausrüstung den Erfordernissen des §35h StVZO:

"§ 35h Erste-Hilfe-Material in Kraftfahrzeugen

(1) In Kraftomnibussen sind Verbandkästen, die selbst und deren Inhalt an Erste-Hilfe-Material dem Normblatt DIN 13 164, Ausgabe Januar 1998 entsprechen, mitzuführen, und zwar mindestens

  1. ein Verbandkasten in Kraftomnibussen mit nicht mehr als 22 Fahrgastplätzen,
  2. 2 Verbandkästen in anderen Kraftomnibussen.

(2) Verbandkästen in Kraftomnibussen müssen an den dafür vorgesehenen Stellen untergebracht sein; die Unterbringungsstellen sind deutlich zu kennzeichnen.

(3) In anderen als den in Absatz 1 genannten Kraftfahrzeugen mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 6 km/h mit Ausnahme von Krankenfahrstühlen, Krafträdern, Zug- oder Arbeitsmaschinen in land- oder forstwirtschaftlichen Betrieben sowie anderen Zug- oder Arbeitsmaschinen, wenn sie einachsig sind, ist Erste-Hilfe-Material mitzuführen, das nach Art, Menge und Beschaffenheit mindestens dem Normblatt DIN 13 164, Ausgabe Januar 1998 entspricht. Das Erste-Hilfe-Material ist in einem Behältnis verpackt zu halten, das so beschaffen sein muß, daß es den Inhalt vor Staub und Feuchtigkeit sowie vor Kraft- und Schmierstoffen ausreichend schützt.

(4) Abweichend von Absatz 1 und 3 darf auch anderes Erste-Hilfe-Material mitgeführt werden, das bei gleicher Art, Menge und Beschaffenheit mindestens denselben Zweck zur Erste-Hilfe-Leistung erfüllt."

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?