Ab wieviel jahren dürfen minderjährige zusammen in einem bett schlafen (ohne rechtliche konsequenzen)?

5 Antworten

Wie meinst du das? Bloßes Schlafen unterliegt keiner Einschränkung. Ist "Schlafen" aber die Umschreibung von Sexualkontakten, so gilt die Schutzaltersgrenze von 14 Jahren. Darunter steht es für den über 14jährigen unter Strafe (§ 176 StGB). Wenn aber beide über 14 und in der Lage sind, ihre (sexuellen) Handlungen einzuschätzen, dann ist alles ok. 

Hallo.

Beim Schlafen mit Sexkontakt, oder auch ohne können die Eltern es verweigern bis 18.  Bis 14 sollte es nicht sein (eine Person 14)+17, ist zwar nicht verboten, aber es kann zwischen den Eltern Probleme geben.

Hallo,

Es gibt kein Gesetz, welches regelt, wer mit wem zusammen in einem Bett schlafen darf. Das Strafgesetzbuch regelt lediglich, wer mit wem sexuelle Handlungen ausüben darf. Und ihr könnt im Übrigen sexeln wie ihr lustig seid.

http://www.gesetze-im-internet.de/stgb/BJNR001270871.html#BJNR001270871BJNG005002307

Liebe Grüße

Gut, dass das nicht gefragt war. Immer mehr Informationen liefern, als man benötigt.

@BarnacleBob

Ich gebe gerne mehr Infos als gefragt an.

@BarnacleBob

... und woher kennst Du den Hintergrund der Frage? ... zumal es leider sehr üblich geworden ist, Fragen unvollständig zu stellen.

Wenn Fragen so beantwortet werden würden, die Du es dir anscheinend vorstellst, würden vermutlich viel mehr Missverständnisse entstehen, weil Fragesteller und Antworter schlicht von unterschiedlichen Prämissen ausgehen.

reden wir jetzt über sex? ich seh keine Probleme beim "nur schlafen". deine eltern wollen einfach nicht dass du das tust, weil die polizei keinen "zusammenschlaf" detektor haben.. 

Deine Eltern beziehen sich vermutlich auf den § 180 Absatz 1 des Strafgesetzbuches.

Dieser Paragraf würde aber nur greifen, wenn die primäre Funktion des "beieinander Schlafen", die der sexuellen Handlung wäre. Dabei müssten die Eltern wissentlich die Absicht haben, den Schützlingen quasi den Beischlaf aufzudrängen.

Was aber hier nicht der Fall ist, selbst wenn es zu sexuellen Handlungen kommt und die Erziehungsberechtigten davon wüssten, würde dieses Gesetz nicht greifen, schon deshalb nicht, weil es in einem gesetzlichen Rahmen stattfindet.

@BarnacleBob

Danke für die Einordnung. Hört sich plausibel an.

Was möchtest Du wissen?